Spiel des Monats: Dixit

Jeden Monat findet auf www.brettspielblog.ch ein Preisvergleich eines ausgewählten Spieles statt. Wo bekomme ich das Spiel am günstigsten? Aufgeführt werden ausschliesslich Schweizer Anbieter. Zum kleinen internationalen Vergleich ziehe ich jeweils Amazon.de bei.

Den Jahresabschluss macht natürlich das Spiel des Jahres 2010: Dixit von Libellud/Asmodee

Über das Spiel:
In jeder Runde schlüpft ein anderer Mitspieler in die Rolle des Erzählers. Zu einer seiner Handkarten überlegt er sich eine Geschichte, einen Satz oder eine treffende Aussage. Die Mitspieler wählen aus ihren Handkarten nun auch eine, zu der die Aussage zutreffen kann. Dann beginnt das grosse Rätselraten um die bunt bemalten Karten.

Preisvergleich Dixit - 28. Dezember 2010

AnbieterLadenpreisPreis inkl. Versandkosten
Bol.ch44.50 Fr.44.50 Fr.
Books.ch39.90 Fr.39.90 Fr.
Ex Libris /exlibris.ch39.90 Fr.39.90 Fr.
Franz Carl Weber35.00 Fr.nicht möglich
Manor /manor.ch44.90 Fr.54.80 Fr.
Spielbude.ch39.90 Fr.44.90 Fr.
Spielzeug24.ch44.90 Fr.51.80 Fr.
Spielzone.ch35.50 Fr.43.00 Fr.
Storyworld.ch35.40 Fr.35.40 Fr.
Thalia.ch39.90 Fr.43.40 Fr.
Weltbild.ch39.95 Fr.47.90 Fr.
Wog.ch39.90 Fr.39.90 Fr.
Amazon.de-------25.45 Fr.
Preisvergleich des Kartenspiels Dixit von Asmodée. Grün markiert: Das günstigste Angebot mit und ohne Versand.

Den günstigsten Ladenpreis findet man aktuell bei Franz Carl Weber. Eine Online-Bestellung ist dort allerdings nicht möglich. Unter den Versandhändlern schlägt Storyworld.ch alle Anbieter. Manor und Spielzeug24.ch sind am teuersten.

Bei Dixit lohnt sich allerdings ein Blick über die Landesgrenzen. Denn Amazon.de liefert dasselbe Spiel noch einmal 10.- Fr. günstiger. (Umrechnungskurs 28.12.2010)  Damit zeigt sich eine Preisspanne von 30.- Fr. vom günstigsten zum teuersten Angebot. Ein Vergleich lohnt sich!

> Preisvergleich Monat November: Fresko

» Mit dem Newsletter immer spielend mehr wissen!

4 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Storyworld.ch hin oder her – bei der bedienungsunfreundlichen Webseite, bei der dauernd die Java-Menüs grundlos aufklappen, lohnt es nicht, vorbeizugeben.
    Da gibt man lieber ein paar Franken mehr aus – hat dafür mehr für’s Auge und braucht weniger Nerven.

    • Das ist wirklich manchmal nervig. Und trotzdem bin ich froh um Storyworld.ch, denn Konkurrenz belebt das Geschäft und dass man für das gleiche Spiel an manchen Orten mehr als das Doppelte bezahlt, ist schon sehr erstaunlich.

  2. Der offizielle Verkaufspreis beträgt 44.90 Fr.
    Darin enthalten ist (im Fachgeschäft) die Beratung am Kunden und die ganze Logistik, welche ein Spielwarenladen betreibt, um den Kunden ein Kauferlebnis zu bieten.

    Gruss xaverius

    • @ xaverius: Dafür habe ich vollstes Verständnis. Ich kaufe meine Spiele auch gerne dort, wo ich mich gut bedient fühle. Nur ist es bei den oben aufgeführten Geschäften mit dem Kauferlebnis manchmal weit her. Und wenn ich genau weiss, was ich will, lohnt sich ein Vergleich. An den offiziellen Verkaufspreis scheint sich ja kaum ein Anbieter zu halten.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


Pflichtfelder sind mit * markiert.