Einer geht noch! – Spielkritik

Wenn Elefant, Giraffe und Löwe sich auf ein Boot quetschen, ist das schon die höchste Gewichtsklasse. Und einige Tiere arbeiten mit ihren Tricks, um sich die besten Plätze zu sichern. Es beginnt ein rücksichtsloser Verdrängungskampf bei Einer geht noch!, bei

Zum Artikel

Biber Gang – Spielkritik

Die Biber sind wieder unterwegs. In ihrem dritten Abenteuer knüpfen sie an überraschende Umdrehmomente an. Karten sammeln, am besten in gleichen Paarkombinationen – die Biber Gang ist ein kurzes, schnelles Kartentauschspiel. Die putzigen Biber kennt man schon von Biberbande oder

Zum Artikel

Speedy Roll – Kinderspiel des Jahres 2020

Das Kinderspiel des Jahres 2020 ist wie immer der erste Preisträger des Trios der prämierten Spiele. Mit Speedy Roll gewinnt ein Geschicklichkeitsspiel mit Sammelmodus, das sich sowohl miteinander als auch gegeneinander spielen lässt. Ein absolutes Novum der Preisverleihung: Sie fand

Zum Artikel

6 nimmt! Brettspiel – Spielkritik

Das Kartenspiel 6 nimmt! ist weitherum bekannt, ein Klassiker und Türöffner in die Welt der neuen Spiele. Mit dem grossen Bruder 6 nimmt! Brettspiel ist nun eine Variante auf dem Brett entstanden. Kenner des Kartenspiels werden sich schnell heimisch fühlen

Zum Artikel

Papageno – Spielkritik

Papageno ist der Vogelfänger in Wolfgang Amadeus Mozarts wohl bekanntester Oper „Die Zauberflöte“. Zusammen mit Tamino wird er von der Königin der Nacht ausgesandt, um ihre Tochter Pamina zu retten. Eine musikalisch äusserst schön umgesetzte Geschichte. Dagegen ist die Aufgabe

Zum Artikel

Club der Tatzen – Spielkritik

Die eigensinnigen Katzen treiben es ganz bunt. Beim Maskenball verstecken sie sich hinter Farben, Kostümen und Eigenschaften. Im Club der Tatzen müssen die Mitspieler also enttarnt werden. Wer findet die Geheimnisse der anderen Katzen zuerst heraus? Ein astreines Deduktionsspiel steckt

Zum Artikel

Zen Garden – Spielkritik

Stress bekommt selbst dem Kaiser nicht, daher sucht er eine Oase der Ruhe. Ein Garten soll es sein, der von seinen Architekten gestaltet wird. Doch der Kaiser ist wählerisch und hat seine Vorlieben. Wer erfüllt ihm den Zen Garden seiner

Zum Artikel

Don Carlo – Spielkritik

Don Carlo schickt seine Agenten in die Schurkenstaaten, damit die noch schurkiger werden. Seine Leute sollen natürlich unerkannt bleiben, daher verwendet er Zahlenkombinationen. Ein Kartenspiel, bei dem man in Schwadronien und Absurdistan Einfluss gewinnt. Ja, die Zeiten für die Paten

Zum Artikel

Jubako – Spielkritik

Das bekannte Autorenduo Wolfgang Kramer/Michael Kiesling hat mit einem neuen Legespiel erneut zugeschlagen. Diesmal stapeln die Spieler Leckereien in der Sushi-Box. Bei Jubako gibt es ganz schön viele Spielvarianten, mit denen man in unterschiedliche Richtungen stapeln und kleine Schwerpunkte setzen

Zum Artikel