Tajuto – Spielkritik

Meditieren, tasten, bauen und am Ende nach Erleuchtung streben. Bei Tajuto dreht sich alles um 8 Pagoden, die Prinz Shotoku in seinem Garten haben möchte. Doch nur mit viel Mediation und geschickten Aktionen holt man sich die begehrten Erleuchtungspunkte. Auf

Zum Artikel

Yokai – Spielkritik

Die japanischen Fabelwesen sind ganz schön durcheinander geraten. Das kriegen wir doch hin. Gemeinsam ordnen wir die Yokai passend nach Farben – ohne allerdings miteinander zu sprechen. Klingt leicht, ist es aber nicht! In vier Farben gibt es die Yokai:

Zum Artikel

Switch & Signal – Spielkritik

Der Güterverkehr rollt, erst gemächlich, dann immer schneller. Beim kooperativen Switch & Signal stellt man gemeinsam die Weichen zum Erfolg, damit die Waren den sicheren Hafen erreichen – und das ist eben gar nicht so sicher. Eine Knobelaufgabe für die

Zum Artikel

Rage – Spielkritik

Ein Klassiker unter den Stichspielen ist Rage. Das Kartenspiel erscheint seit vielen Jahren und erhält hin und wieder ein Face-Lifting, so auch mit dieser Neuauflage. Spielerisch konzentriert sich Rage auf das Wesentliche: Vorhersage, Ergebnis und Aktionskarten. Doch das reicht für

Zum Artikel

Pic Flip – Spielkritik

Wer kennt noch das gute, alte Daumenkino, bei dem die Bilder zu einem ganzen Film in der Hand vorbeirattern? Pic Flip lässt das Daumenkino wieder aufleben, nur die Bilder erscheinen ziemlich abgehackt – Filmriss. Das vereinfacht die Suche nach passenden

Zum Artikel

Verkopft – Spielkritik

Eigentlich möchte man ja nur seine Karten loswerden. Doch bei diesen Früchtchen stimmt was nicht. Mit nur 5 Regeln schafft Verkopft ein ganz schönes Wirrwarr. Nur wer passend reagiert, schafft es ans Ziel. Unter dem Label Simon & Jan sind

Zum Artikel

Contact – Spielkritik

Um Spuren aus dem Weltall ging es schon beim gleichnamigen Film mit Jodie Foster. Kreuz und quer durchs Weltall geht die Reise bei Contact. Doch wo ist das nächste Ziel? Deuten die Raumfahrer die Zeichen richtig? Ein ungewöhnliches Spiel von

Zum Artikel