Reykholt – Spielkritik

Ich gebe es zu: Bei Gemüseanbau führt mich mein erster Gedanke nicht sofort nach Island. Dank Geothermie ist das auf der Insel aber ein grosses Thema, nun auch spielerisch umgesetzt bei Reykholt, dem Spiel mit dem Cover des Jahres. Reykholt

Zum Artikel

Vollpfosten – Spielkritik

Dieses Spiel lässt an Zweideutigkeit ja einiges offen. Der Vollpfosten kann sowohl spielerisch verwertet, aber auch durch eigenes Unvermögen als Titel vergeben werden. Schon nach kurzer Zeit liegt die Bedeutung bei diesem Reaktionsspiel auf der Hand. Oder in der Hand?

Zum Artikel

Kensington – Spielkritik

Der Londoner Stadtteil Kensington erhält im 19. Jahrhundert sein markantes Gesicht – und wir helfen dabei. Die Backstein-Bauwerke spriessen in die Höhe, es reihen sich Fenster an Fenster. Kensington ist ein Legespiel im klassischen Sinn, dessen besonderer Kniff in der

Zum Artikel

Ubongo 3-D Family – Spielkritik

Ubongo ist ein spielerischer Klassiker. Das Legespiel kennt bereits zahlreiche Varianten und hatte auch schon seine Fernsehpräsenz. Nun ist Ubongo 3-D Family erschienen und lässt Generationen gemeinsam knobeln. Ubongo 3-D Family ist ein Familienspiel. Es verbindet die unterschiedlichen Fähigkeiten der

Zum Artikel

Emojito! – Spielkritik

Die Emotionen gehen hoch beim Kinderspiel Emojito! Gleich drei Spielvarianten gibt es, bei denen sich alles um Grimassen und Geräusche dreht. Wer lässt die Emotionen passend aufleben? Wer errät, was gemeint ist? 100 Emotionskarten bilden die Grundlage des Spiels. Meist

Zum Artikel

Lighthouse Run – Spielkritik

Ein Unwetter zieht auf und die Schiffe segeln den Fluss entlang in den sicheren Hafen. Nur im Schein der Leuchttürme findet man den sicheren Weg. Lighthouse Run ist ein besonders schönes Wettrennen, bei dem man auch die Mitspieler hin und

Zum Artikel

Neom – Spielkritik

Der Zukunftsgedanke ist gerade absolut ins Zentrum der Politik gerückt. Daher spielt Neom mit einem brandaktuellen Thema: Der Stadt der Zukunft. Über drei Generationen legt man sich seine Pläne zurecht, um am Ende ein ausgewogenes Meisterwerk zu präsentieren. Neom ist

Zum Artikel