Tatamokatsu – Spielkritik

Es ist nur ein kleines Würfelspiel, inspiriert von den Samuraj und deren Ausbildung. Bei Tatamokatsu spielt man um seine Finger – für den Frieden. Wenigstens weiss man, wozu man sie geopfert hat. Kurz und knackig würfelt man bei Tatamokatsu drauflos.

Zum Artikel

Clever hoch drei – Spielkritik

Was macht man, wenn ein Würfelspiel besonders erfolgreich ist? Man gestaltet ein zweites… und ein drittes: Clever hoch drei ist der dritte Streich von Wolfgang Warsch mit neuen Farben und neuen Mustern und erneut ganz vielen Punkten. Die Jagd kann

Zum Artikel

Blätterrauschen – Spielkritik

Die Vielfalt im Wald ist in jeder Jahreszeit gross und weckt den Sammeltrieb unter den Würfelspielern. Mit viel Blätterrauschen nimmt man sich die passenden Dinge von Frühling bis Winter und hofft, damit ganz viele Punkte zu machen. Die kleine Spielschachtel

Zum Artikel

Dice Trip – Spielkritik

Diese Reise durch die Schweiz tritt man mit vier Würfeln an. Bei Dice Trip ist Weitsicht gefragt, aber auch ein wenig Würfelglück. Wer die richtigen Kombinationen wählt, reist erfolgreich durch das Land. Ein Roll & Write – Spiel für Zahlenfreunde.

Zum Artikel

Minnys – Spielkritik

Die Minnys, das sind vier kleine Spiele, die eingetütet in jede Handtasche passen. Die Idee ist so einfach und sorgt doch für schnellen Spielspass unterwegs – denn in der kleinen Papiertüte ist alles dabei. Ob Honeymoon, Wolle, Volle Weide oder

Zum Artikel

Noch mal so gut! – Spielkritik

Das Würfelspiel Noch mal! erhält Zuwachs mit dem äusserlich beinahe identischen Noch mal so gut! Wer die Cover der beiden Spiele vergleicht, findet schnell heraus, was es Neues gibt: Einen Sonderwürfel, neue Felder und einen hellen Zettel. Doch was ändert

Zum Artikel