Jahresrückblick brettspielblog.ch 2020

Ein denkwürdiges, ein verrücktes Jahr geht zu Ende. Doch man soll auch in schlechten Jahren Rückschau halten – wie in den vergangenen auch. Hier ist der Jahresrückblick 2020 von brettspielblog.ch.

Die Pandemie soll diesen Bericht nur am Rande streifen. Aber natürlich hoffe ich, dass alle das Jahr in bester Gesundheit hinter sich bringen konnten. Manchmal tut es auch gut, wenn man sich spielerisch ein wenig ablenken kann vom alles beherrschenden Thema dieses Jahres.

Ein Start wie immer…

Ich erinnere mich an den Anfang des Jahres, die Reise nach Nürnberg fand wie geplant statt. Die Spielwarenmesse ist ein ruhiger Treffpunkt der Spielebranche. Man tauscht sich aus, trifft Leute, nimmt sich Zeit und geniesst nebenbei noch das wunderschöne Nürnberg. Doch irgendwie hing Ende Januar schon ein komisches Gefühl in den Hallen von Nürnberg. Da gab es bereits Menschen mit Masken, die Spender mit Desinfektionsmittel waren unübersehbar. Im Nachhinein war es die letzte grosse Veranstaltung, die ich dieses Jahr besuchte.

Spielwarenmesse 2020

…danach ging nichts mehr

Es folgte das grosse spielerische Loch. Nicht das der persönlichen Spielrunden, sondern das der abgesagten Veranstaltungen. Ich hatte Kontakt mit einigen Veranstaltern in der Schweiz, die viel Herzblut und Engagement in die Organisation von Spielveranstaltungen in allen Regionen der Schweiz legen – alles musste schweren Herzens abgesagt werden.
Auch die grosse SPIEL in Essen gab es nur digital. Ein neues Erlebnis, aber es fehlt der Stallgeruch, das Treffen innerhalb und ausserhalb der Hallen, der persönliche Kontakt.

Die Spielverlage mussten kreativ werden. Spielvorstellungen fanden online statt. Zoom, Skype und Co. boomten, aber der Kontakt blieb bestehen. Die Überraschung: 2020 war kein schlechtes Jahr. Die Spiele fanden Abnehmer, wie noch selten zuvor. Der Lockdown förderte den Spieltrieb der Leute und die besorgten sich Spiele für zu Hause.
Kleine Verlage mussten um ihr Publikum aber kämpfen. Ohne die grossen Messen wird es schwierig, an die grossen Massen zu kommen und ein gutes Produkt vorzustellen.

SPIEL.digital
Für einmal ein digitales Spielerlebnis

Ein kreatives Jahr

Die Ruhe zu Hause liess die Spielerinnen und Spieler kreativ werden. Ich wurde noch nie so oft wie dieses Jahr zu Meinungen über neue Spielprojekte befragt. Die Schweiz hat das Spielen entdeckt und einige neue Projekte lanciert. Und da kommt noch mehr… Was nicht über die normalen Verlage auf den Markt kommt, versucht man über Crowdfunding zu finanzieren. P’achakuna oder Token Economy haben ihre Spiele bereits erfolgreich finanziert, weitere werden dem Beispiel folgen. Ich gratuliere zum Mut und zum Erfolg dieser Kampagnen.

P'achakuna

Ein leises Jubiläum mit Rekord

10 Jahre gibt es brettspielblog.ch nun schon. Ein Jubiläum, das ich mir irgendwie anders vorgestellt hatte. Aber warum nicht auch im 11. Jahr gebührend feiern… Kommt Zeit, kommt eine gute Idee ans Tageslicht. Der Plan ist geschmiedet, wurde aber wie so vieles im Jahr 2020 aufgehalten.
Sonst lief es kugelrund mit der Webseite. Zum ersten Mal wurden über 1 Mio. Seiten aufgerufen, die Besucherzahlen stiegen dieses Jahr noch einmal enorm an. Auch hier hat die Pandemie wohl ihren Beitrag geleistet.
Daher geht es mit vollem Elan hier weiter. Wer mir folgen will kann das über diese Kanäle weiterhin machen:

Ich freue mich, auf weitere spannende Spiele und viele positive Überraschungen.

Bleibt gesund, geniesst die spielerischen Momente und auf Wiederlesen hier bei brettspielblog.ch! Auf ein gutes 2021!


Monatlich den brettspielblog.ch – Newsletter erhalten
Spielend auf dem Laufenden sein. Regelmässige Informationen erhalten. Nichts verpassen. Kurz, knackig und spielend einfach…
» Anmelden


Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.