Speedy Roll – Kinderspiel des Jahres 2020

Das Kinderspiel des Jahres 2020 ist wie immer der erste Preisträger des Trios der prämierten Spiele. Mit Speedy Roll gewinnt ein Geschicklichkeitsspiel mit Sammelmodus, das sich sowohl miteinander als auch gegeneinander spielen lässt.

Speedy Roll

Ein absolutes Novum der Preisverleihung: Sie fand online statt. Corona-bedingt musste die Jury auf eine grosse Versammlung verzichten. Schon vorher war die Sichtung aller Kinderspiele überschattet vom Lockdown in allen Ländern. Es liess sich mit der Zielgruppe einfach nicht mehr unbefangen und ungefährdet testen. Daher erhalten einige später erschienene Spiele eine Chance mit dem nächsten Jahrgang, wenn sich die Lage am Spieltisch hoffentlich wieder ein wenig beruhigt hat.

Das soll aber den Erfolg von Speedy Roll nicht schmälern. Im Spiel rollt der kleine Igel als Tennisball über den Waldboden und sammelt Pilze, Äpfel und Blätter ein. Das funktioniert wie bei einem Klettverschluss, die Bodenteile bleiben hängen und bringen die Spieler auf dem Spielbrett voran. Speedy Roll lässt sich klassisch gegeneinander spielen, aber auch kooperativ gegen den Fuchs.
Das Spiel erfordert ein wenig Geschicklichkeit, denn beim Sammeln sollte nicht übertrieben werden. Für ein sicheres Vorankommen sind die passenden Teil dennoch Pflicht.
Eine gewisse Ähnlichkeit zum letztjährigen Gewinner Tal der Wikinger lässt sich nicht verleugnen.

Alles über Speedy Roll

Speedy Roll | Autor: Urtis Sulinskas | Verlag: Piatnik

Spielerzahl: Geschicklichkeitsspiel für 1-4 Personen
Spieldauer: 20 Minuten
Altersangabe: ab 4 Jahren
Benötigt: Haftende Waldteile für rollende Igel
Wiederspielreiz: gross

Geeignet für 2 Spieler: sehr gut
Beste Spielerzahl: 2 bis 4 Spieler
Richtet sich an: Kinder

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.