Würfelteller – nützliches Zubehör am Spieltisch

Bei Würfelspielen purzeln die Würfel oft laut auf den Spieltisch und verspringen in sämtliche Ecken. Mit einem Würfelteller schafft man Ordnung auf dem Tisch. Mit lustigen Motiven sind die Teller zu einem witzigen Gadget am Spieltisch geworden und sorgen für würflerische Ruhe.

Würfelteller

So ganz neu ist die Idee ja nicht. Ein Würfelteller lag auch schon bei einzelnen Brettspielen bei, um Lärm zu verhindern. Ich erinnere mich an eine Version aus Filz im Spiel Schüttel’s. Während einige Spieler ihre eigenen Teller-Exemplare gebastelt haben, gibt es nun eine Lösung mit lustigen Motiven.

Die Würfelteller von Immersion sind aus Neopren produziert. Das bringt schon einmal den Vorteil, dass sie sehr robust und abwaschbar sind. Aufbewahrt werden die Teller ganz flach oder zusammengerollt. Will man in ihnen würfeln, drückt man die Knöpfe in den Ecken der kleinen Matte zusammen und schon hat man seinen Würfelteller mit seitlichen Rändern zusammen. Das ist sehr praktisch.

Der Würfelteller sorgt tatsächlich für deutlich mehr Ruhe am Spieltisch – zumindest beim Würfeln. Die Unterseite ist rutschfest und der Rand ist doppelt vernäht. So franst der Teller auch nach mehrmaligem Gebrauch nicht aus.
Auf der Oberseite lassen sich nun beinahe beliebige Motive abbilden. Aktuell gibt es den Würfelteller in einer Schweizer Version. Bei mir ist die Fliege im Einsatz. Durch ihren stechenden Blick macht sie dem nächsten Würfler immer so schön Druck. Nur nicht aus der Ruhe bringen lassen.
Die Würfelteller von Immersion sind im gut sortierten Fachhandel erhältlich.

Würfelteller

Monatlich den brettspielblog.ch – Newsletter erhalten
Spielend auf dem Laufenden sein. Regelmässige Informationen erhalten. Nichts verpassen. Kurz, knackig und spielend einfach…
» Anmelden


Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.