Brändi Picto – Spielkritik

Geschichten zu erfinden, hat eine ganz lange Tradition, die zeitlich weit zurück reicht. Die Gebrüder Grimm haben damals ein kleines Business daraus gemacht. Das kleine, handliche Würfelspiel Brändi Picto fördert das kreative Ausdenken von Geschichten und führt die Spieler geschickt zur nächsten Story.

Brändi Picto

Zugegeben, die Idee hinter Brändi Picto ist nicht neu. Es gibt bereits einige Würfelboxen, auch thematisch angehauchte, die zu Geschichten anregen. Immer ist es ein kreativer Prozess, der meist von Bildern angeleitet wird. Ob man alleine auf der Suche nach dem nächsten Abenteuer ist, oder lieber gemeinsam eine spannende Geschichte sucht, ist den Spielern überlassen. Am Endprodukt wird sich entscheiden, ob man den richtigen Weg verfolgt hat. Schliesslich ist man nur einen Wurf von der nächsten Geschichte entfernt.

Richtige Spielregeln gibt es keine. Die 12 Würfel zeigen zahlreiche Symbole und Motive. Aber eine Aufgabe gibt es: Alle Symbole sollen in einer Geschichte untergebracht werden. Varianten legt man in der Spielrunde selber fest. Nimmt man nur wenige Würfel? Wählt man bestimmte Symbole aus, die man verwenden will? Darf man nachwürfeln?

Brändi Picto

Brändi Picto versprüht seinen eigenen Charme. Die kleinen Bildchen sind im Retro-Style gehalten. Wer kennt noch ein Telefon mit klassischer Wählscheibe oder den alten Kaffekrug? Der Weg zur neuen Geschichte ist auf jeden Fall geebnet und das mit einfachsten Mitteln.


Spielend auf dem Laufenden sein? Kein Problem, mit dem Newsletter von brettspielblog.ch.
Hier für den Newsletter anmelden


Fazit

Auch wenn die Spielidee hinter Brändi Picto nicht neu ist, sie hat sich bewährt. Die Geschichtswürfel lassen sich perfekt für kreative Zwecke oder auch in der Schule einsetzen. Das funktioniert und animiert zu geistigen Höhenflügen und kuriosen Stories. In der kleinen Schachtel gibt es 12 Würfel, dazu eine praktische Tasche. Dahinter steckt die Stiftung Brändi, eine soziale Institution, die Menschen mit Behinderung einen Alltag in der Arbeitswelt ermöglicht. Daher sind viele Teile des Spiels selber hergestellt – eine tolle Sache. Im Vergleich zu ähnlichen Produkten sind mehr Würfel in der Box, also auch mehr Symbole und Möglichkeiten zur Entwicklung einer Geschichte. Das kreative Spiel lässt sich beliebig verändern: Man setzt weniger Würfel ein, gibt ein Symbol fix als Vorgabe, lässt eine Geschichte Satz für Satz weiterentwickeln von mehreren Spielern etc. Auch wenn das Produkt sehr schön gestaltet ist, das Endprodukt, die Geschichte, ist der eigentliche Star des Spiels.

Alles über Brändi Picto

Brändi Picto| Autor: keine Angabe| Illustration: keine Angaben | Verlag: Stiftung Brändi

Spielerzahl: Geschichtenspiel für 1 bis ??? Personen
Spieldauer: 20-40 Minuten
Altersangabe: ab 4 Jahren
Benötigt: kreative Ideen in Geschichten verpackt
Wiederspielreiz: gross

Geeignet für 2 Spieler: sehr gut
Beste Spielerzahl: 1 – ??? Spieler, je nach Zweck
Richtet sich an: Kinder, Familien, Geschichtenerzähler

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.