Brändi Triple-T – Spielkritik

Tic Tac Toe ist als einfaches Spiel für zwischendurch bekannt. Die Stiftung Brändi maximiert das Strategiespiel noch einmal. Auf 9 Quadranten wird bei Brändi Triple-T gleichzeitig gespielt. Leider bestimmt der Gegenspieler, auf welchem Feld gesetzt werden darf. Doch das macht Triple-T erst zu einem kniffligen Spiel für 2.

Brändi Triple-T 1Der erste Blick auf das Spiel ist wieder einmal Brändi-einmalig. Das Spielfeld besteht aus gegerbtem Leder, dazu die schwarzen und weissen Spielsteine aus Durohorn (das Material für Knöpfe). Triple-T mag man auf Anhieb, jetzt muss es nur noch strategisch halten, was es verspricht…
Die 9 Quadranten sind auf dem Leder in einem Raster von 3×3 Spielfeldern angeordnet. Während man sich bei Tic Tac Toe nur auf einem Feld bewegt und eine äusserst kurze Spieldauer vor sich hat, muss man bei Brändi Triple-T auf drei Feldern siegen, die erst noch in einer Geraden angeordnet sind. Was ein wenig kompliziert klingt, ist in Tat und Wahrheit regeltechnisch äusserst einfach.

Brändi Triple-T 2Abwechselnd legt jeder Spieler einen seiner Steine in ein beliebiges, freies Feld eines Quadranten (so nennt man ein Spielfeld) gelegt. Mit der Ablage gibt man dem Gegenspieler gleichzeitig den nächsten Quadranten bekannt, in den er seinen Stein setzen muss. Legt er den Spielstein in die Mitte des Quadranten, auf Position 5, muss der andere Spieler seinen Stein irgendwo in den 5. Quadranten legen.
Nun wird klar, worauf Brändi Triple-T abzielt. Es ist ein stetes Abwägen, ob man den eigenen Vorteil durchsetzen will oder seinem Gegenspieler eine tolle Vorlage liefert.
Schafft man in einem Quadranten eine waagrechte, senkrechte oder diagonale Reihe, hat man einen Zwischensieg errungen. Mit einem grossen Spielstein in der eigenen Farbe deckt man den Quadranten ab. Er darf nun nicht mehr genutzt werden. Was geschieht, wenn ein Spieler einen abgedeckten Quadranten als Vorgabe gibt? Nun, das ist wie ein Joker. Man kann in diesem Fall dem Gegenspieler einen beliebigen Quadranten zur Ablage vorgeben.

Triple-T gewinnt man, wenn mit gross abgedeckten Quadranten der eigenen Spielfarbe eine Reihe gebildet wird. Sozusagen ein doppeltes Tic Tac Toe. Klappt das nicht, gewinnt der Spieler mit den meisten Quadranten.

Fazit:
Brändi Triple-T ist wie Tic Tac Toe mit doppeltem Boden. Viele kleine Siege bringen den grossen Gewinn. Wer ganz unbedacht seine Steine setzt, merkt schnell, dass mehr hinter diesem Spiel steckt. Bei Triple-T sollte man nämlich nicht nur den schnellen, eigenen Erfolg suchen, sondern dem Gegenspieler auch keine Vorlagen liefern. Es gibt durchaus Felder, die man seinem Gegner überlassen kann. Mit ein wenig Weitsicht erzwingt man sich auch mal gute Vorlagen für die nächsten Spielzüge. So einfach das Spiel aussieht, hier steckt viel strategische Vorarbeit dahinter. Und damit wurde aus einem einfachen Tic Tac Toe doch tatsächlich ein Duell-Spiel mit Tiefgang, mit Um-die-Ecke-Spielzügen und möglichen Kettenreaktionen. In Kombination mit dem tollen Spielmaterial ein empfehlenswertes Strategiespiel für zwei.

Brändi Triple-T | Autor: Stiftung Brändi | Verlag: Stiftung Brändi
Strategiespiel für 2 Personen | Spieldauer: 10-20 Minuten | Ab 10 Jahren | Benötigt: Den parallelen Blick für neun Spielflächen | Wiederspielreiz: gross

» Mit dem Newsletter immer spielend mehr wissen!

2 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Danke! Ein super Beispiel dafür, wie man aus etwas ganz einfachem, schon ewig bekannten etwas neues, komplexeres machen kann. Finde die Idee genial :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Pflichtfelder sind mit * markiert.