Cartagena – Spielkritik

Piraten auf der Flucht. Welcher Spieler führt seine Crew zuerst durch den Dschungel zum Rettungsboot? Cartagena spielt man mit wenigen Regeln. Dafür sollte man gut planen, um möglichst weit zu laufen.

Cartagena 1Die Piraten flüchten aus der Festung von Cartagena. Das ist für den Spielverlauf nicht weiter wichtig, gibt dem Spiel aber den Namen. Der Fluchtweg ist hier vielmehr entscheidend. Er führt durch den Dschungel, ist mit Symbolen gut gefüllt und liegt bei jedem Spiel anders aus. 4 Piraten muss jeder Spieler in Sicherheit bringen. Der Spielmechanismus ist dabei einfach und knifflig zugleich. Mit Spielkarten, auf denen die Wegsymbole abgebildet sind, lenkt man seine Piraten. Durch das Ausspielen einer Karte zieht man einen seiner Piraten bis zum nächsten freien Symbol. Der Weg kann ziemlich weit führen, wenn schon einige der Symbole besetzt sind. Diese Felder dürfen übersprungen werden. In einem Spielzug kann man gleich 2 Aktionen ausführen. Das treibt die Piraten voran.

Cartagena 2

Leider werden die Spielkarten bald einmal immer weniger. Was nun? Rückzug lautet die Devise. Man schreitet mit einem der eigenen Piraten rückwärts zum nächsten Feld, auf dem schon ein Pirat steht. Jetzt darf man Spielkarten nachziehen. Eine oder zwei Karten können es sein, je nachdem, wie viele Piraten auf dem Feld des Rückzugs stehen.
Und damit ist die Crux von Cartagena schon erklärt. Wer seine Piraten schnell aufs Schiff bringen will, muss auch seine Rückzüge gut einplanen. Eine gut koordinierte Flucht bringt mehr, wie wenn man einzelne Piraten zurück lässt. Schon manch ein Pirat musste wieder aus dem rettenden Schiff aussteigen, um für seine Kollegen neue Karten zu generieren.

Wer seine Piraten zuerst ins Boot bringt, gewinnt.

Fazit:
Bei Cartagena ist mit den einfachen Regeln ein schneller Spieleinstieg garantiert. Natürlich spielt einem das Glück in die Karten. Doch auch die besten Karten bringen nicht alle Piraten ins Boot. Nur wer seine Piraten im richtigen Zeitpunkt rückwärts zieht, kann mit neuen Karten das Ziel erreichen. Cartagena ist ein spannendes Laufspiel für die ganze Familie, bei dem es eben nicht nur immer vorwärts geht. Der Weg durch den Dschungel wird in jeder Partie neu gelegt. Mit vielen Spielern sucht man sich den besten Weg durch den Urwald und kann richtig weit kommen. Cartagena bietet trotz einfacher Regeln mehr Spieltiefe, als man meint.

Cartagena | Autor: Leo Colovini | Verlag: Ravensburger
Laufspiel für2-5 Personen | Spieldauer: ca. 30 Minuten | Ab 8 Jahren | Benötigt: Den Mut zum kontrollierten Rückzug | Wiederspielreiz: gross 

» Mit dem Newsletter immer spielend mehr wissen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Pflichtfelder sind mit * markiert.