Crossboule – Spielkritik

Crossboule ist eine Art Boccia oder Boule, gespielt wird allerdings mit weichen Kugeln. Sie sind mit kleinen Plastikteilchen gefüllt und mit genähtem Stoff umgeben. So lässt sich das Outdoor-Spiel nämlich auch ganz bequem Indoor spielen. Und macht erst noch eine Menge Spass.

Die Regeln von Crossboule sind schnell erklärt. Jeder Spieler hat 3 Wurfkugeln der gleichen Farbe. Die versucht er so nahe wie möglich an der kleinen Zielkugel, dem Schweinchen, zu platzieren. Für jede näher gelegene Kugel gibt es einen Punkt. Mit 13 Punkten gewinnt man einen Satz, auf 2 Gewinnsätze geht eine Partie.

Der Spieler, der das Schweinchen wirft, kann auch die Wurfart bestimmen. So muss dann jeder mit der linken Hand werfen oder nur Würfe über die Schulter sind gültig. Zusätzliche Punkte liegen noch drin, wenn man sogenannte Combos wirft. Combos enstehen nur durch Kontakt der Kugeln mit dem Schweinchen. Bei einer Schlange beispielsweise berühren sich alle Kugeln in einer Reihe und die vorderste hat Anschluss ans Schweinchen – 6 Punkte. Gute Werfer gewinnen ihre Sätze also mit Combos.

In einer Schachtel Crossboule befinden sich Kugeln für 2 Spieler. Da es das Spiel aber in 3 verschiedenen Mustern gibt, kann es je nach Anzahl Spieler ergänzt werden.

Fazit:
Crossboule macht absolut Spass. Durch die weichen Kugeln kann das Schweinchen überall versteckt werden. Ob auf dem Stuhl, hinter dem Strauch, auf der Treppe – der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. Auch im Innern sind die wertvollen Porzellangegenstände geschützt, wenn man nicht zu scharf schiesst. Die Kugeln lassen sich werfen, rollen und es lässt sich sogar eine Kurve in einen gelungenen Wurf einbauen. Crossboule passt sich den eigenen Fähigkeiten an, die Regeln lassen sich variieren. Gerade für die schönen Sommertage gehört Crossboule einfach dazu. Nicht ganz überzeugt hat mich die Materialqualität. Obwohl anscheinend schon Verbesserungen stattgefunden haben, sind die Nähte nicht sehr stabil. Trotzdem ist Crossboule für mich eine klare Sommerempfehlung!

Crossboule | Autor: Mark Calin Calimann | Verlag: Zoch-Verlag
Wurfspiel für 2 oder mehr Spieler | Spieldauer: ca. 20 Minuten | Benötigt: Knautschiges Wurfgeschick in allen Lagen | Wiederspielreiz: sehr gross

Besten Dank an Carletto und Zoch für ein Rezensionsexemplar von Crossboule!

» Mit dem Newsletter immer spielend mehr wissen!

1 Kommentar » Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: Crossboccia oder Crossboule - Neuer Trendsport - Erfahrungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Pflichtfelder sind mit * markiert.