Die Zwerge – Das Duell – Spielkritik

Nach dem gleichnamigen Roman „Die Zwerge“ von Markus Heitz ist bereits ein grosses Brettspiel erschienen. Nun sehen sich die Mächte des Guten und des Bösen aber direkt in die Augen. Die Zwerge – Das Duell ist ein direktes Kartenspiel mit Würfeln. Ein Vergleich mit beinahe identischen Voraussetzungen.

Die Zwerge - Das DuellBeim reinen 2-Personen-Spiel besitzen die dunklen und die hellen Mächte ein identisches Kartenset aus 35 Karten. Die Dinge werden auf den jeweiligen Seiten zwar anders benannt, haben aber dieselben Auswirkungen. 3 Jokerkarten und 6 Würfel unterstützen die beiden Mächte in ihrem Handeln. Die eigenen Karten werden gemischt und als Nachziehstapel bereit gelegt. Mit 4 Handkarten starten die Spieler ins Abenteuer.

Ein Spielzug verläuft in jeweils 3 Phasen ab. Danach ist der Gegenspieler wieder am Zug. In der Nachschubphase zieht man eine Karte vom eigenen Stapel nach. Bereits ausgelegte Karten erlauben es auch, mehrere Karten nachzuziehen. In der Würfelphase wirft man 3 Würfel. Sie bestimmen danach die Spielmöglichkeiten. Auch hier kann mit einer guten Kartenauslage nachgebessert werden, bis zu 6 Würfel darf man werfen. Auf den Würfeln befinden sich die Zahlen 1 bis 5 und eine Jokerseite. Mit dem Wurfergebnis lässt sich in der nächsten Phase allerhand anstellen.
In der Kartenphase gestaltet man sein Spiel aber erst richtig. Die eigene Auslage ermöglicht ganz viele unterschiedliche Aktionen. Alle sind zu einem bestimmten Zeitpunkt des Spiels wichtig, am Ende zählen jedoch nur die Siegpunkte, die noch ausliegen. Davor hat man einige Spielrunden Zeit, die passenden Aktionskarten zu legen und den Mitspieler zu ärgern. Für das Legen und Nutzen der eigenen Karten benötigt man die richtigen Würfelkombinationen aus Phase 2. Für beinahe jeden Schritt und jede Phase gibt es bei den Karteneffekten Unterstützung, Verbündete, Wendungen und Ereignisse, die das Spiel noch einmal drehen und zusätzliche Aktionen ermöglichen. Man darf weitere Karten ziehen, Würfel auf passende Zahlen wenden oder Karten kostenlos ablegen. Da es sich aber um ein Duell handelt, fügt man seinem Gegenspieler auch immer wieder Schaden zu. Ausgelegte Karten besitzen nämlich Lebenspunkte, die man mit einem guten Wurf auch aushauchen kann. Die Karten wandern danach auf den Ablagestapel, mit ihnen auch deren Effekte und allfällige Siegpunkte. Schaden fügt man wahlweise auch dem Nachziehstapel des Gegners zu. Dann muss er seine oberste Karte ungenutzt abwerfen. Eine ärgerliche Sache.

Die Zwerge - Das Duell 2

Sollten in einer Runde alle Stricke reissen und man spielt gar keine Karte, so zieht man eine von drei Joker-Karten aus der Tischmitte. Diese Karten lassen sich in einem nächsten Zug prima nutzen und ermöglichen dann sogar oft ein perfekteres Vorgehen.

Die Zwerge – Das Duell endet sofort, wenn ein Spieler seine letzte Karte vom Nachziehstapel nimmt. Wer zu diesem Zeitpunkt die meisten Siegpunkte ausliegen hat, gewinnt das grosse Duell.

Für Besitzer des grossen Brettspiels Die Zwerge befindet sich noch ein zusätzliches Szenario mit 23 Karten in der Spielschachtel.

Fazit:
Die Zwerge – Das Duell ist im Ablauf ein sehr schnell erlerntes Spiel. Die identischen Kartendecks beider Spieler gaukeln aber eine falsche Gleichheit vor. Durch das Mischen der Kartendecks sind die Voraussetzungen wieder ziemlich unterschiedlich, da die Reihenfolge der Karten auf Zufall beruht. Die Karten ermöglichen aber zahlreiche Aktionen, mit denen man andere Zufälligkeiten (Nachziehkarten, Würfelergebnisse) ausbessern kann. Nach wenigen Partien weiss man auch, welche Karten beim Duellgegner noch erscheinen werden. Das sind nicht zu unterschätzende Informationen, denn auch dem Nachziehstapel kann ja Schaden zugefügt werden. Die Zwerge – Das Duell ist ein kurzes Kartenspiel mit vielen Möglichkeiten. An den eigenen gelungenen Aktionen sollte man sich nicht zu lange freuen, denn man spielt zwar FÜR die eigene Auslage, aber auch GEGEN die andere Macht. Die Spiel-Mischung aus Würfel und Karten ist in diesem kleinen Ärgerspiel wirklich gelungen.

Die Zwerge – Das Duell | Autoren: Lukas Zach & Michael Palm | Verlag: Pegasus Spiele
Kartenspiel für 2 Personen | Spieldauer: 30 Minuten | Ab 10 Jahren | Benötigt: Verbündete Unterstützer mit gnadenlosen Wendungen | Wiederspielreiz: gross

» Mit dem Newsletter immer spielend mehr wissen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Pflichtfelder sind mit * markiert.