Drecksause – Spielkritik

Die kleinen, dreckigen Schweine sind längst bekannt aus dem Kartenspiel Drecksau. Nun feiern sie ein Comeback – allerdings in der grossen Schachtel, denn die benötigen sie auch für ihr schmutziges Wettrennen auf dem Bauernhof. Drecksause heisst der Wettlauf durch den Matsch.

DrecksauseDrecksause lebt irgendwie vom Wiedererkennungswert. Denn auch das tolle Spielmaterial (wie die Zeichnungen) gab es bereits einmal. Von Indoor Curling wurden die Rollen übernommen, auf denen die Schweine nun um den Rundkurs flitzen. Und das funktioniert bekanntlich bestens. Der Spielplan mit dem Rundkurs befindet sich in der Schachtel. Der Spielablauf ist schnell erklärt: Mit einem Besen jagt man sein eigenes Schwein um den Bauernhof und versucht, fünf matschige Fotos zu erhalten. Auf der Rennstrecke befinden sich nämlich einige Löcher – mal mit Matsch, mal mit Wasser. Bleibt ein Schwein in einem der Löcher hängen, wird es schmutzig oder eben wieder sauber. Nur dreckige Schweine erhalten jedoch ein tolles Selfie, wenn sie eine Runde erfolgreich absolviert haben.
Drecksause 2Das öffnet nun Tür und Tor, seine Mitspieler zu ärgern. Mit dem eigenen Rennschwein lassen sich auch fremde Schweine anschubsen, abschiessen oder in Wasserlöcher drängen. Ganz zur Freude aller grossen Kinder, die sich an das Schweinerennen wagen.
Ein kleines Glücksrad in der Mitte der Schachtel bestimmt Runde für Runde, wie oft man den Besen schwingen darf, um sein Schwein anzutreiben. Fast alles ist dabei erlaubt, nur rückwärts über die Ziellinie sollte man nicht rollen.

Als kleine Zusatzaufgabe muss man irgendwann während des Rennens den Bauer aus dem Weg räumen. Der steht so auf der Rennstrecke rum und versucht zu arbeiten. Doch denkste… ein gezielter kräftiger Schubser und er liegt ebenfalls im Dreck.

Drecksause 3

Wer sein persönliches Fotoalbum zuerst vollständig hat, gewinnt die lustige Drecksause.

Fazit:
Drecksause ist ein tolles Familienspiel. Das Material hat sich bereits in einem anderen Spiel bewährt, mit den Schweinen entwickelt sich nun alles in eine andere Richtung. Ein wenig Geschicklichkeit gehört dazu, um die Schweine zielgerichtet durch den Rundkurs zu schicken. Und dann sind da immer noch die Mitspieler, die ebenfalls Einfluss nehmen können. Drecksause spielt man nicht nur für sich, sondern auch gegen andere.Gerade in Spielen mit Erwachsenen wird oft niemand verschont. Das Schweinerennen eignet sich für kurze, unbeschwerte Spielrunden zwischendurch. Ein schneller Spieleinstieg und Spielspass ist mit den rollenden Schweinen garantiert.

Drecksause | Autor: Gunter Baars | Verlag: Kosmos
Wettrennen für 2-4 Personen | Spieldauer: 20 Minuten | Ab 6 Jahren | Benötigt: Schwung und Dreck für gute Fotos | Wiederspielreiz: gross

» Mit dem Newsletter immer spielend mehr wissen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Pflichtfelder sind mit * markiert.