Flick Fleck – Spielkritik

Mit Kühen kennen wir uns in der Schweiz aus. Da kann uns niemand das Wasser reichen. Obwohl es hier eher an den Flecken fehlt. Welches Muster hatte die Kuh schon wieder? Flick Fleck ist ein wunderschönes Legespiel für Kinder.

Flick FleckObwohl die Kühe ganz unbefleckt auf der Weide stehen, schauen sie doch ziemlich lustig aus der Wäsche. Sie wissen genau: Hilfe naht, das Fleckenmuster kehrt zurück. Flick Fleck hat einen hohen Aufforderungscharakter. Eigentlich weiss man schon, was zu tun ist, wenn das Spiel auf dem Tisch liegt: Die Fleckenplättchen müssen auf die Kuh! So schnappt sich jeder eines der Tiere. Das Fleckenmuster gestaltet sich bei jeder Kuh übrigens anders, abgucken liegt nicht drin. Auf das Kommando „Ene, Mene, Muh!“ dreht jeder eines der Fleckenplättchen auf dem Spieltisch um und legt es auf eines der quadratischen Felder seiner Kuh. Die Legeregeln sind einfach: Weiss muss an weiss, schwarz an schwarz. Welches Feld man belegt, ist den Spielern überlassen.

Flick Fleck

So nimmt man sich gemeinsam ein Plättchen nach dem anderen und hofft auf schöne Flecken. In seltenen Fällen, meist gegen Ende des Spiels, passt ein Fleckenplättchen so gar nicht mehr. Dann sortiert man es aus und versucht sein Glück in der nächsten Runde erneut. Wer als Erster seiner Kuh die Flecken wieder zurückgegeben hat, gewinnt das Spiel.

Flick Fleck

Als Variante bietet sich bei Flick Fleck natürlich ein Puzzlespiel an. Dazu gibt es ein paar witzige Aufgaben zu erledigen. Schafft man eine Kuh mit Streifen? Eine mit ganz vielen Flecken oder eine mit einem grossen Fleck? Hier darf so richtig experimentiert werden.

Fazit

Flick Fleck ist ein wunderschönes Spiel für die Kleinen. Ob als Legespiel oder Puzzle, die Aufgabe stellt sich von alleine. Liegt Flick Fleck auf dem Tisch, beginnt man zu puzzeln. Die Kühe sehen einfach süss aus, die Spieltafeln sind gross, die Fleckenauswahl riesig. Auf den 8 Kühen findet man unterschiedliche Aufgaben, der Rätselspass ist also jedes Mal ein wenig anders. Ob man nun gegeneinander spielt oder eine Gemeinschaftsaufgabe aus Flick Fleck macht, das Spiel ist ein schöner Einstieg in die Spielwelt. Kinder sammeln erste Erfahrungen mit Plättchen, wagen sich an ein Legespiel oder sind ganz einfach selber ein wenig kreativ. Spiele mit Kühen muss man unterstützen – erst recht in der Schweiz.

Flick Fleck | Autor: Michael Kallauch | Verlag: Zoch
Legespiel für 1-4 Personen | Spieldauer: 15 Minuten | Ab 4 Jahren | Benötigt: Fleckenkenntnisse | Wiederspielreiz: gross

» Mit dem Newsletter immer spielend mehr wissen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Pflichtfelder sind mit * markiert.