Forest – Spielkritik

Helvetiq hat mit Bandido erst gerade einen Blitzstart hingelegt: Kleines Spiel im ungewöhnlich länglichen Kartenformat. Und zack – erscheint Forest. In der kleinen Schachtel, im länglichen Kartenformat. Das kann kein Zufall sein…

Forest ist erneut ein Legespiel, doch die Karten liegen nicht lange auf dem Tisch. Der Märchenwald breitet sich diesmal immer weiter aus. Neben Spielkarten mit Baumstämmen, gibt es auch welche mit Baumkronen. Wer an der Reihe ist, legt eine seiner drei Handkarten passend in den Wald. Viele bekannte Märchenfiguren tummeln sich im dort. Allein das Erraten der jeweiligen Märchen unterhält im Spiel mit Kindern eine ganze Weile. Doch beachten sollte man vor allem Eulen, Weihnachtsmänner, Feen und Frösche. Sie sind ein wenig kleiner gezeichnet und verstecken sich mal da, mal dort zwischen den Bäumen. Für Strategen gut zu wissen: Zwischen 0 und 4 kleine Gestalten können sich auf einer Karte befinden, jedoch niemals mehr als drei einer Sorte.

Jeder Spieler legt eine Karte und zieht wieder ein nach. Nun muss man nur noch ein wenig mitzählen. Liegen 7 oder mehr Figuren einer Art aus, darf man die entsprechenden Karten einkassieren. Der Märchenwald schrumpft zusammen, das Spiel geht weiter. Je näher man an die 7 rückt, desto grösser wird die Gefahr, den Mitspielern eine Vorlage zu liefern. Das lässt sich nicht immer vermeiden, es besteht Zugzwang.

Ist der Nachziehstapel leer, spielt man die letzten Karten noch aus. Wer als Letzter eine 7 legen konnte, räumt auch die restlichen Karten ab. Der Spieler mit den meisten Karten gewinnt.

Fazit

Klein, einfach, schön! So umschreibt man das Spiel Forest kurz und treffend. Das kleine Kartenformat und die einfachen Spielideen überzeugen mich bisher total. Auch Forest spielt man überall und schnell zwischendurch. Das Spiel ist blitzschnell erklärt und doch nicht banal. Das Märchenthema mit seinen Illustrationen regt die Phantasie der Kinder an. Wer bis 7 zählen kann, spielt sofort mit – und ist auch gerne bei weiteren Partien mit dabei. Der Märchenwald wartet, bis er entdeckt wird.

Forest | Autor: Leo Colovini und Fabio Visintin | Verlag: Helvetiq
Kartenspiel für 2-5 Personen | Spieldauer: 15 Minuten | Ab 6 Jahren | Benötigt: 1,2,3,4,5,6,7 Zauberwesen | Wiederspielreiz: sehr gross

» Mit dem Newsletter immer spielend mehr wissen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Pflichtfelder sind mit * markiert.