FusionPlay – Heroes – Spielkritik

Das Beispiel FusionPlay – Heroes zeigt: Eine misslungene Kickstarter-Kampagne muss nicht das Ende eines Spiels bedeuten. Wie Phönix aus der Asche ist das App-gesteuerte Kartenspiel auf dem Markt erschienen und hinterlässt einen tollen Eindruck. Die Helden sind da!

FusionPlay - HeroesDie Spielidee, die hinter FusionPlay Heroes steckt, ist einfach und durchdacht. Sämtliche Spielkarten mit den Helden sind mit einem NFC-Chip ausgerüstet. Damit kommunizieren die Karten mit dem Smartphone, sobald man sie unter das Gerät schiebt. Die Reaktion liest man auf dem Bildschirm ab. Die App berechnet, was geschieht und lässt die Helden wachsen oder eingehen. Im Grunde genommen ist FusionPlay – Heroes ein Kartenduell. Die Spieler wählen einen Helden und loggen ihn ein. Aktuell stehen 4 Helden zur Verfügung. Sie besitzen eigene Stärken und Vorlieben im Kampf, die sie natürlich einsetzen möchten.
Aus 7 Heldenkarten wählen die Spieler Runde für Runde die hoffentlich passende aus und schieben sie verdeckt unter das Smartphone. So weiss der Gegner nicht, mit welchem Spielzug man punkten möchte. Das Spielprinzip ist also sehr einfach gehalten. Eine Partie kann man ohne grosse Regelkenntnisse starten. Um die Reaktionen der Karten und ihre Wirkung aufeinander zu verstehen, benötigt man trotzdem ein wenig Spielerfahrung.

FusionPlay - Heroes

Nur wenn man die Fähigkeiten seines Helden in einer guten Balance hält, bestehen Erfolgschancen. Am wichtigsten ist wohl die Gesundheit des Helden. Sinkt sie auf Null, ist die Partie verloren. Die Energie bestimmt die Aktionsmöglichkeiten. Jede Karte benötigt eine gewisse Anzahl an Energie. Kann der Held die geforderte Energie nicht mehr aufbringen, geht der Schlag ins Leere. Die Geschicklichkeit eines Helden hat Auswirkungen auf die Effizienz eines Treffers. Auch die physische und die mentale Stärke sind für einzelne Aktionen wichtig. Die App verarbeitet in jeder Runde Aktion und Reaktion der beiden Helden, was automatisch zu einer Veränderung der Kampfeigenschaften führt, bis hin zum K.O.

FusionPlay - Heroes

Die Helden verfügen auch über Abwehrmechanismen und können wieder an Energie zulegen. Welche Fähigkeiten gerade nötig sind, müssen die Spieler selber herausfinden. Spielt man gewisse Karten in einer Reihenfolge, löst man eine Combo aus. Das kann verheerende Folgen haben. Ahnt der Gegner etwas vom bevorstehenden Schlag, kann er auch eine Combo abwehren und der vermeintlich gute Angriff strahlt zurück.

Gespielt wird so lange, bis einer der Helden keiner mehr ist. Die kurze Spieldauer lockt zu einer weiteren Partie.


Regelmässig Spieltipps in deiner Mailbox?

Mit dem Newsletter von Brettspielblog.ch monatlich spielend auf dem Laufenden sein. Garantiert werbefrei, aber spielstark! Zur Newsletter – Anmeldung


Fazit

FusionPlay – Heroes ist eine Mischung aus Kartenspiel und App. Die Chipsteuerung funktioniert einwandfrei. Ein schneller Spieleinstieg ist dank der App möglich. Die Auswirkungen der Karten aufeinander erlernt man nach und nach und löst so manches Staunen aus. Die einzelnen Charaktere haben ihre Stärken und Schwächen, sind insgesamt aber gut austariert. Keiner der Helden hat bisher durchgehend überzeugt. Held zu bleiben, ist gar nicht so einfach. Das eigentliche Gameplay ist zwar simpel und durch die App nicht bis ins letzte Detail berechenbar, die Denkarbeit der Spieler bleibt aber immer vorhanden. FusionPlay – Heroes baut ein wenig auf das Schema: „Ich denke, ich weiss, was du denkst, darum spiele ich diese Karte.“ Da in dieser Formel zu viele Unbekannte sind und die App noch ihren Teil zum Spiel beiträgt, ergibt sich ein offener Schlagabtausch. Wenn die Hexenfrau ihre Spinnen einsetzt, wenn „Kim Oh No“ seine Schwerter rasseln lässt, macht das ganz einfach Spass. FusionPlay – Heroes ist ein sehr kurzweiliges, schnelles Duell mit einer äusserst gelungenen Mischung aus Kartenspiel und App.

FusionPlay – Heroes | Autor: Konrad Kunze | Verlag: FusionPlay
Appgesteuertes Kartenspiel für 2 Personen | Nur für Android | Spieldauer: 10-30 Minuten | Ab 12 Jahren | Benötigt: Schlagkräftige Helden zur richtigen Zeit | Wiederspielreiz: gross

Wichtig: FusionPlay – Heroes funktioniert nur mit einem Android-Smartphone, das NFC-fähig ist. Ein Check ist ganz einfach: Kann man die App von FusionPlay installieren, läuft auch das Spiel.
FusionPlay – Heroes ist in Englisch, es gibt aber eine sehr gute deutsche Anleitung und für den Spielablauf ist die Sprache nicht mehr relevant.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Pflichtfelder sind mit * markiert.