Kriss Kross – Spielkritik

Mit nur zwei Würfeln und sechs Formen unterhält Kriss Kross in kürzester Zeit einen ganzen Spieltisch. Mit beinahe identischen Voraussetzungen würfelt man sich zu möglichst punktereichen Kombinationen. Ein schnelles Spiel für zwischendurch.

Der Notizblock liefert die Grundlage zum Spiel – einen quadratischen Raster mit 5×5 Feldern. Jeder Spieler wählt sich eine eigene Form, die ins Startfeld eingetragen. Exakt 6 verschiedene Formen stehen zur Auswahl, die sich alle auf den beiden Würfeln befinden. Und schon kann Kriss Kross gestartet werden. Alle Spieler sind immer gleichzeitig aktiv und notieren sich auf den Zetteln die Wurfresultate.
Die Regeln sind sehr einfach. Die Angaben auf den Würfeln (z.B. Dreieck und Kreis) müssen nebeneinander auf dem eigenen Zettel eingezeichnet werden. Gemalt wird in Felder, die noch frei sind.

Um am Ende besonders gut abzuschneiden, achtet man im Laufe der Partie auf möglichst viele zusammenhängende Formen zu kommen – sowohl waagrecht, als auch senkrecht. Jede Reihe zählt. Während 2er und 3er-Kombinationen die einfache Punktzahl bringen, zählen 4er und 5er doppelt. So zeichnet man ein Formenpaar nach dem anderen auf den eigenen Zettel. Macht man das besonders ungeschickt, entstehen Löcher. Einzelne Felder dürfen nachträglich nicht mehr gefüllt werden und bleiben leer.

Nach genau 12 Würfelrunden ist Schluss. Man addiert die Punkte jeder waagrechten und senkrechten Reihe und schon steht der Sieger mit den meisten Punkten fest.

Fazit

Kriss Kross ist eines dieser Spiele, das immer geht. Die Regeln erklärt man auch während des Spiels noch schnell. Mit einer unterschiedlichen Startform legt man los und baut am eigenen Quadrat. Ein wenig Würfelglück ist dabei, auf alle Bauplätze kann man nicht spekulieren. Wenn eine 4er oder 5er-Reihe lockt, sollte man sie ins Trockene bringen und absichern. Doppelte Punktzahlen sind nicht zu verachten. Leere Einzelfelder kassiert man meistens in den ersten Partien. Schnell merkt man, was möglich ist und wo man seine Pärchen nicht notieren sollte. Kriss Kross ist ein schnelles, einfaches Spiel für die ganze Familie. Die kurze Spielzeit lockt jederzeit zu einer Partie. Alle spielen, alle rätseln, alle punkten!

Kriss Kross | Autor: Reiner Knizia | Verlag: moses.
Würfelspiel für 1-6 Personen | Spieldauer: 10 Minuten | Ab 8 Jahren | Benötigt: Reihenweise Formen | Wiederspielreiz: gross 

» Mit dem Newsletter immer spielend mehr wissen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Pflichtfelder sind mit * markiert.