Kuh Vadis – Spielkritik

Würfeln und Glück, damit beschreibt man Kuh Vadis am schnellsten. Doch es geht auch um die passende Verbindung der eigenen Startfelder auf der Weide. Und dort ist nicht nur Glück gefragt.

Kuh Vadis 1Kuh Vadis ist in einer kleinen Reihe von Kuh-Spielen unter dem Titel „Spass für 2“ erschienen. Hier gibt man sich die Würfel noch in die Hand und ist beim nächsten Wurf schon wieder erbitterter Konkurrent. Die Spielregeln bei diesem Würfelspiel sind sehr einfach, ein schneller Spieleinstieg garantiert. Das Spielfeld sieht immer wieder anders aus. Nur erfahrenen Spielern wird auffallen, dass sich die Vorlagen von Zeit zu Zeit wiederholen. Auf einem Zettel befinden sich in einem Raster Zahlen von 1 bis 5 und ein paar Kühe. Sämtliche Zeichen findet man auch auf den fünf Spielwürfeln wieder.
Die Spieler einigen sich noch schnell auf ihr Spielziel: Kreis oder Kreuz. Von diesen Symbolen sind bereits drei auf dem Spielfeld vorgegeben, die man während des Spiels verbinden sollte. Und schon startet Kuh Vadis.

Kuh Vadis 2Drei Würfe hat jeder Spieler. Man darf seine Würfel beliebig auswechseln und zur Seite legen. Mit drei gleichen Zahlen oder zwei Kühen darf man ein passendes Symbol auf dem Spielzettel für sich markieren – freie Auswahl. Mit Vierlingen ist man sogar gleich noch einmal an der Reihe, muss aber bei weiteren Symbolen an das vorherige anknüpfen. Erfüllt man in einer Runde keine Vorgaben, geht man leer aus.

Kreise und Kreuze müssen waagrecht, senkrecht oder diagonal miteinander verbunden sein. Hat ein Spieler seine drei Startsymbole verknüpft, gewinnt er. Natürlich ist es erlaubt, den Gegenspieler zu blockieren. Mit ein wenig Würfelglück und der Unaufmerksamkeit des Mitspielers ist das durchaus möglich. Dann spielt man notgedrungen auf ein Unentschieden.

Fazit:
Kuh Vadis ist ein Würfelspiel für zwei Personen mit einfachsten Regeln. Sofort erklärt, gleich spielbereit. Eine Mischung aus Kniffel und Tic Tac Toe. Das Spiel ist sehr glücksabhängig, trotzdem trifft man ein paar Entscheidungen in einer Partie. Welche Zahlen versucht man zu erreichen? Blockiert man den Gegner oder treibt man den eigenen Weg voran? Die unterschiedlichen Spielvorlagen fordern immer wieder neu heraus. In einer Partie ärgert man sich, in der nächsten läuft es schon wieder rund. Kuh Vadis ist ein richtig gutes Spiel für zwischendurch. Und da immer einer verliert, der es sicher besser kann, bleibt es nie bei nur einer Spielrunde.

Kuh Vadis | Autor: Reinhard Staupe | Verlag: Nürnberger-Spielkarten-Verlag
Würfelspiel für 2 Personen | Spieldauer: 15 Minuten | Ab 8 Jahren | Benötigt: Zahl, Kuh und Glück | Wiederspielreiz: gross

» Mit dem Newsletter immer spielend mehr wissen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Pflichtfelder sind mit * markiert.