Mit Karacho zum Ziel! – Spielkritik

In der Spielbuchreihe des Schweizer Verlags Board Game Box ist das abenteuerliche Wettrennen Mit Karacho zum Ziel! erschienen. Kleine Entscheidungen sind gefragt, um die Geschichte in die richtigen Bahnen zu lenken. Oder in diesem Fall: Auf die richtige Rennstrecke.

Mit Karacho zum Ziel

Dem Spielprinzip der bisher erschienenen Bücher Finde deinen Drachen! oder Fang den Eierdieb! bleibt Mit Karacho zum Ziel! natürlich treu. Man folgt der Geschichte bis sie sich auf einer Seite dreiteilt. Dann entscheidet man, welcher Spur man folgen möchte – mit allen Konsequenzen, die das mit sich bringt. In sämtlichen Buchecken findet man ein Drehrad, auf dem man die aktuellen Einstellungen vornimmt. Das können Gegenstände sein, die man sammelt oder auch Personen, die man auf seiner Reise trifft. Zu Beginn des Buches heisst das: Wähle deinen Fahrer aus! Mit wem möchtest du das Rennen bestreiten? Amira Wiesel besitzt einen aufgemotzten Panzer, Bib-Bob fährt seinen technischen Futuro und Hugo setzt auf Tradition mit seinem Rennwagen, dem Roten Blitz. Die Wahl des Charakter hat an manchen Stellen Einfluss auf den Ablauf der Story von Mit Karacho zum Ziel!

Der Start des Wettrennen scheint nicht richtig zu klappen. Ein klassischer Fehlstart ist das gewesen, trotzdem fahren alle Wagen los. Was machst du? Damit stehen wir vor der ersten Entscheidung in diesem Buch. Schnell wählt man die gewünschte Option und blättert die entsprechende Stelle der dreigeteilten Seite um. Je nach Charakterwahl kann noch einmal etwas Entscheidendes passieren, bevor das Rennen weiter geht. Nach einem weiteren Input, teilt sich die Geschichte erneut.

Mit Karacho zum Ziel

Es lauern noch einige gefährliche Stellen in diesem Wettrennen. Die Themen bei Mit Karacho zum Ziel! besitzen einen Einschlag in die Bereiche Fantasy und Science Fiction. Auf den Drehrädern in den Ecken sammelt man bei schlechten Entscheidungen Gegner des Wettrennens. Je mehr es sind, desto schlechter schneidet man beim Zieleinlauf ab. Doch wie bei den bisher erschienenen Abenteuern gilt. Es gibt so viele Abzweigungen in der Story, dass man gerne mehrere Rennen absolviert, um zu sehen, was noch alles geschieht.


Monatlich den brettspielblog.ch – Newsletter erhalten
Spielend auf dem Laufenden sein. Regelmässige Informationen erhalten. Nichts verpassen. Kurz, knackig und spielend einfach…
» Anmelden


Fazit

Es ist tatsächlich ein verrücktes Wettrennen, in das man sich hier stürzt. Bei Mit Karacho zum Ziel! geht es durch ganz unterschiedliche Welten mit ebenso vielen Gefahren, die dort lauern. Zwischen den drei bisher erschienenen Spielbüchern gibt es klare Unterschiede. Am offensichtlichsten ist der graphische Aspekt. Jedes Buch besitzt einen anderen Illustrator, der seinen eigenen Stil in die Geschichte bringt. Das ist mit einem actionreichen Zeichnungsstil bei diesem Buch sehr passend. Mit Karacho zum Ziel! besitzt wohl die grössten Lesetexte aller drei Bücher. Für Erstleser ist das immer noch gut machbar, trotzdem gibt es hier am meisten zu tun. Die Story ist diesmal ziemlich gradlinig aufgestellt. Man fährt durch unterschiedliche Welten und erhält mit der Zieleinfahrt seinen Rang zugewiesen. Während die Drachengeschichte und das Detektivbuch mit ihrer Story mehr ans Herz gingen, ist hier vor allem Action gefragt. Unter diesen unterschiedlichen Stilen finden sicher alle ihr Lieblings-Genre. Im Grundmechanismus unterscheiden sich die drei Spielbücher nicht. Sie sind sehr gut aufgebaut und erzeugen auch bei mehrmaligem Lesen Spannung. Die Themenwahl ist eine Frage des eigenen Geschmacks.

Alles über Mit Karacho zum Ziel!

Mit Karacho zum Ziel! | Autor: Roméo Hennion | Illustrationen: Achile | Verlag: Board Game Box

Spielerzahl: Spielbuch ab 1 Person
Spieldauer: 30 – 50 Minuten
Altersangabe: ab 4 Jahren
Benötigt: Mutige Entscheidungen bei Rennüberraschungen
Wiederspielreiz: gross

Geeignet für 2 Spieler: sehr gut
Beste Spielerzahl: 1 – 2 Personen
Richtet sich an: Kinder, Familie

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert