Mucca Pazza – Spielkritik

Der Besuch vom Planeten Kuhpiter bringt ein ganz schönes Durcheinander auf die Erde. Köpfe, Bäuche und Beine aller Tiere haben sich im Spiel Mucca Pazza deutlich verschoben. Das macht nicht nur die Kuh verrückt, es lässt auch die Mitspieler verzweifelt nach der richtigen Lösung suchen.

Mucca Pazza 1Mucca Pazza ist ein Kinderspiel, das sich leicht der Spielerfahrung der Kinder anpassen lässt. Mit einer einfacheren Variante verschiebt man die Tiere auf einer kleineren Spielfläche. Wer es schon schwieriger mag, spielt in der XL-Version und beweist dort den Überblick.
Köpfe, Bäuche und Füsse der Tiere werden in die entsprechenden Plättchenreihen auf dem Spielplan geschoben. Insgesamt lassen sich 10 verschiedene Tiere zusammenstellen. Zu Beginn muss jedoch das totale Chaos herrschen. Kein Teil darf zum anderen passen. Nun werden noch 10 Tierkärtchen offen ausgelegt und jeder Spieler erhält 3 Glückssterne – der Spass kann beginnen.

Mucca Pazza 2Die ausliegenden Tierkärtchen sind das Ziel der Aktionen. Gewonnene Kärtchen ermitteln am Ende auch den Sieger der Partie. Ein Spieler darf in seinem Durchgang maximal drei Mal eine Reihe eines Körperteiles verschieben. Was auf der einen Seite rausfällt, kommt auf der anderen wieder ins Spiel. Mit einem Stern darf zusätzlich geschoben werden. Kann man mit der Schieberei ein Tier komplett zusammenstellen, gewinnt man die ausliegenden Tierkärtchen. Sie werden wieder ergänzt, bevor der nächste Spieler an der Reihe ist.

Im besten Fall liegen gleich mehrere Tiere komplett aus, dann dürfen auch sämtliche Tierkärtchen genommen werden. Bei einem schlechteren Zug geschieht gar nichts und der Spieler geht in dieser Runde leer aus.
Das Spiel endet nach einem letzten Zug, wenn das letzte Kärtchen aufgedeckt wurde.

Fazit:
Mucca Pazza ist ein kinderleichtes Spiel, mit kleiner Einstiegshürde. Mit der einfachen Variante kann bereits früh mit dem Spielen begonnen werden. Die witzigen Tierfiguren animieren zum Spiel. Es gibt Kinder, die sehr schnell den Überblick über die besten Spielzüge haben. Andere sehen den Wald vor lauter Tieren nicht. Der einfache Spielmechanismus und die kurze Spieldauer fordern aber schnell zu einer weiteren Partie auf. Das Spielmaterial ist ausgezeichnet. Wer auf der Suche nach einem kurzweiligen und einfachen Kinderspiel ist, kann mit der verrückten Kuh, Mucca Pazza, nichts falsch machen.

Mucca Pazza | Autorin: Iris Rossbach | Verlag: Zoch
Kinderspiel für 2-4 Personen | Spieldauer: 15 Minuten | Benötigt: Den Schiebeblick nach links und rechts | Wiederspielreiz: gross

Besten Dank an Carletto und Zoch für ein Rezensionsexemplar von Mucca Pazza!

» Mit dem Newsletter immer spielend mehr wissen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Pflichtfelder sind mit * markiert.