Qwixx Duel – Spielkritik

Qwixx heisst das Würfelspiel, das auf dem Weg zum Klassiker ist. Nun gibt es das Spiel in der neuen Variante nur für 2 Personen. Qwixx Duel ist zwar an das Original angelehnt, unterscheidet sich aber trotzdem in einigen Punkten.

qwixx-duelVom kleinen Spielblock muss man sich in der Duell-Variante verabschieden, hier wird auf EINEM kleinen Brett gespielt. Die Spieler legen Steine in ihrer gewählten Spielfarbe auf die Zahlen. Denn die Zahlenreihen sind identisch mit der bekannten Qwixx-Grundvariante – aufsteigend in rot und gelb, absteigend in grün und blau.
Auch bei den Würfeln bleibt alles gleich. Zwei weisse Würfel stehen vier Würfeln in den Farben der Zahlenreihen gegenüber. Da es aber nun ein Duell ist, sucht nur immer ein Spieler seine perfekten Zahlen. Erst addiert man die weissen Würfel, danach darf man weiss mit einer beliebigen Farbe kombinieren. Eine Zahl muss besetzt werden, eine zweite darf man gerne mitnehmen, wenn es passt. Während die weisse Kombination in jeder Reihe verwendet werden darf, setzt man das gemischte paar in der gleichfarbigen Reihe ein. Mit einem eigenen Spielstein besetzt man die gewürfelte(n) Zahl(en). Danach ist der andere Spieler an der Reihe.

Fehlen nur noch die Qwixx Duel – Special Effects:
– Den vordersten Spielstein jeder Reihe darf man dem Mitspieler klauen, wenn man die gleiche Zahl würfelt.
– Den vordersten Spielstein einer Reihe kann ein Spieler aber auch absichern, indem er nachlegt und einen zweiten Stein draufstellt. Ab zwei Steinen ist der Turm sicher. Überbauungen finden nur beim vordersten Stein statt.

qwixx-duel-2

Gespeilt wird von links nach rechts. Jeder Spieler muss zahlenmässig immer vorwärts schreiten, jedoch nicht unbedingt mehr vorweisen als der Mitspieler. Im Rücken des Duellgegners lassen sich so ebenfalls Steine setzen, die unbehelligt bleiben.
Hat man fünf Steine in einer Farbreihe, darf man sie mit der letzten Zahl (2 oder 12) abschliessen und erhält einen Bonusstein dazu.

Am Ende zählen die Anzahl der Spielsteine einer Reihe. Je mehr Steine, desto mehr Punkte erhält man. Qwixx Duel endet, wenn ein Spieler alle Steine legen konnte, wenn zwei Reihen abgeschlossen oder vier Fehlversuche notiert wurden.

Fazit:
Logisch, Spiele mit dem gleichen Namen müssen sich einem Vergleich stellen. Doch Qwixx Duel ist eine eigenständige, schnelle Würfelei, ein Duell auf Augenhöhe. Die Wartezeiten sind kurz, es fällt nicht ins Gewicht, dass man nicht mehr gleichzeitig spielt. Die Prioritäten sind schnell klar: Verdrängung kommt an erster Stelle. Absicherung ist auch nicht zu verachten, zudem bringt ein Turm am Ende mehr Punkte. Auch beim Duell kann man das Spiel vorantreiben. Wer seine Steine vor die des Mitspieler legt, bringt ihn unter Zugzwang und verbaut seine Turmabsichten. Qwixx Duel ist ein kurzweiliges 2er-Spiel, flott gespielt und mit grossem Hang zur Revanche. Besonders schön: Der Schachteldeckel ist extra als Würfelunterlage gepolstert.

Qwixx Duel | Autor: Steffen Benndorf | Verlag: Game Factory (CH) / Nürnberger-Spielkarten-Verlag (D)
Würfelspiel für 2 Personen | Spieldauer: 15 Minuten | Ab 8 Jahren | Benötigt: Würfelkombinationen im direkten Duell | Wiederspielreiz: sehr gross 

» Mit dem Newsletter immer spielend mehr wissen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Pflichtfelder sind mit * markiert.