Roll & Go – Spielkritik

Roll & Go ist ein lustiger Wettlauf der Murmeltiere, die ihren Weg zur Berghütte so schnell wie möglich zurücklegen sollen. Doch Vorsicht – viele Murmeln erschweren das Rennen.

Roll & Go spielt man in der Schachtel. Durch einen cleveren Aufbau erhält man eine Rampe. Am oberen Ende steht die Berghütte mit einem Schieber. Für die Kugeln führen einige Mulden ins Tal. Aber auch der Weg der Murmeltiere führt durch Mulden, die sich immer wieder mit den Bahnen der Kugeln kreuzen. Jeder Spieler bekommt 2 Murmeltiere, die er so schnell wie möglich auf den Berg führen soll. Dort warten Liegestühle auf die Sieger.

Der Startspieler nimmt sich drei Kugeln und wirft sie in die Dachluken der Berghütte. Nun hat die Kugel 2 Möglichkeiten. Entweder sie findet ihren Weg und kullert den Berg hinunter, oder sie bleibt in der Hütte hängen. Für jede Kugel, die ihren Weg gefunden hat, darf man eines seiner Murmeltiere auf das nächste freie Feld weiter ziehen.
Kugeln, die nach unten rollen, können aber auch an den Murmeltieren hängen bleiben. Eine Kugel bei seinem eigenen Murmeltier bringt ebenfalls einen Schritt ein. So rollt das Spiel voran bis ein Murmeltier auf ein Feld mit einer Tröte kommt. Das löst nämlich sofort den Kulleralarm aus. Der Schieber bei der Berghütte wird zur Seite bewegt und alle Kugeln, die hängen geblieben sind, rollen mit Getöse ins Tal.

Liegen 4 Kugeln bei einem Murmeltier, so verlässt es leider die Kraft und muss zurück auf das letzte Feld mit einem Stein, um sich auszuruhen. So kann man zumindest versuchen seine Gegenspieler zu überrollen. Ein wenig Glück gehört aber dazu.

Wer seine beiden Murmeltiere zuerst auf die Liegestühle bei der Berghütte bringt, hat gewonnen.

Roll & Go wird in Deutschland unter dem Namen „Das grosse Kullern“ vertrieben und steht auf der Empfehlungsliste für das Kinderspiel des Jahres 2011. Wegen der Mehrsprachigkeit der Schweiz erscheint das Spiel hier unter dem internationalen Titel Roll & Go.

Fazit:
Roll & Go ist eines der Kinderspiele, die auch Erwachsenen grossen Spass machen. Die Unberechenbarkeit der Kugeln sorgt immer wieder für Heiterkeit und Schadenfreude. Gerade im Spiel zu viert können die Kugeln ganz schön gestaut werden, um jemanden zurückzuwerfen. Der Mechanismus mit den Kugeln funktioniert gut und sorgt für Überraschungen. Die Gestaltung und das Material lassen Kinderherzen höher schlagen. Und auch die Grossen lassen immer wieder gerne die Kugeln rollen. So ist Roll & Go ein tolles Spiel für die ganze Familie.

Roll & Go | Autoren: Jens-Peter Schliemann und Bernhard Weber | Verlag: Ravensburger
Wettrennen für 2-4 Personen | Spieldauer: 20 Minuten | Benötigt: Kugelglück beim Alpaufzug | Wiederspielreiz: gross

Besten Dank an Carlit + Ravensburger AG Schweiz für ein Rezensionsexemplar von Roll & Go!

» Mit dem Newsletter immer spielend mehr wissen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Pflichtfelder sind mit * markiert.