Rüebli-Monster – Spielkritik

Das Rüebli-Monster (für deutsche und österreichische Leser: Das Karotten-Monster) treibt sein Unwesen auf den grossen Karottenfeldern dieser Welt. Die Ernte soll noch rechtzeitig in Sicherheit gebracht werden, doch manchmal ist das Monster eben schneller. Ein kurzweiliges Kartenspiel für die ganze Familie.

Rüebli Monster 1Da man mit der Ernte nicht spassen soll, ist dieses Kartenspiel äusserst wetterabhängig. Mit vier Wetterkarten in der Hand steuert man das Spiel. Je sonniger die Karte, desto höher die Punktzahl. Für eine starke Bewölkung erhält man null Punkte. Das Rüebli-Monster ist ein Kartenlege- und Zählspiel, das Spielprinzip ganz einfach. Mit den Wetterkarten versucht man Werte der grünen Erntekarten zu erreichen. Wer die vorgegebene Zahl exakt trifft, darf sich die oberste Karte des Karottenstapels nehmen. Dort findet man Karten, die viele Punkte versprechen, aber eben auch Karten des Rüebli-Monsters, die Minuspunkte bringen.
Rüebli-Monster 2Die Spieler legen also reihum ihre Wetterkarten und addieren fortlaufend die Kartenwerte bis das aktuelle Ernteziel erreicht ist. Das bringt dann hoffentlich Pluspunkte ein. Wer einen Zielwert überbieten muss, scheidet für die aktuelle Runde aus und darf erst um die nächste Ernte wieder mitspielen.

Nun sind aber noch ein paar Kniffe ins Spiel eingebaut. Um einige Karottenkarten muss man blind spielen, der Gewinn bleibt verdeckt. Manch ein Spieler hat sich damit schon ein Rüebli-Monster geangelt.
Unter den Wetterkarten befinden sich auch einige Spezialkarten. Der Wirbelsturm wechselt die Seite, das Gewitter lässt den nächsten Spieler aussetzen. Mit der Lupe kann man eine Rüeblikarte mit der nächsten ersetzen oder sich eine verdeckt liegende Rüeblikarte ansehen.

Rüebli-Monster 3

Nach 12 Spielrunden wird gezählt, der Bauer mit den dicksten Rüebli gewinnt das Spiel.

Fazit:
Das Rüebli-Monster ist ein einfaches, sehr kurzweiliges Kartenspiel für die ganze Familie. Kinder üben nebenbei noch das Addieren im unteren Bereich. Die ständig wechselnden Bedingungen (neue Zielzahlen, gute oder schlechte Ernte) und die Sonderkarten verändern den Spielablauf immer wieder. So lässt das Kartenspiel auch ein wenig taktisches Geplänkel zu. Soll man den Wetter-Wert absichtlich nach oben treiben oder bremsen? Lohnt es sich, die Ernte noch in letzter Sekunde auszuwechseln? Gerade in Spielrunden mit Kindern hat das Spiel grossen Spass bereitet, unter Erwachsenen wird der Ärgerfaktor ein wenig mehr ausgelebt. Auch das hat seinen Reiz.

Rüebli-Monster | Autor: Funtasy Factory | Verlag: carta.media
Kartenspiel für 2-5 Personen | Spieldauer: 15 Minuten | Ab 7 Jahren | Benötigt: Das richtige Wetter in den Händen | Wiederspielreiz: gross

Besten Dank an carta.media für ein Rezensionsexemplar von Rüebli-Monster!

» Mit dem Newsletter immer spielend mehr wissen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Pflichtfelder sind mit * markiert.