Scubi Sea Saga – Spielkritik

Seepferdchen Scubi ruft und alle schauen sich die bunte Unterwasserwelt an. Bei Scubi Sea Saga purzeln die Wassertiere in bester Handy-Spiel-Manier nach unten. Wer den Überblick behält und am besten sortiert, hat am Ende die Nase vorn.

Scubi Sea Saga

Zum Abtauchen ins Korallenriff benötigt man die App zum Spiel. Die lässt sich mit einem Code freischalten. Danach geniesst man sämtliche Vorzüge des tierischen Abenteuers. Da wäre mal Punkt 1: Keine Regeln lesen! Wer die App startet wird in wenigen Schritten perfekt ins Spiel eingeführt. Später entscheidet man situativ, ob man jeden Schritt kommentiert haben muss oder schon alleine tauchfähig ist. Jeder Spieler wählt eine Spielfigur, danach richtet man den Spielplan nach exakter Vorgabe ein. In acht Reihen platziert man Marker mit Tiersymbolen oder Seepferdchen. Der Hai macht sich schliesslich am Spielfeldrand noch startklar, restliche Marker verschwinden im Nachziehbeutel und schon geht es los. Die Spielregeln sind einfach. Der aktive Spieler vertauscht zwei benachbarte Marker. Entsteht dadurch eine Gruppe mit mindestens drei benachbarten Tieren der gleichen Farbe, entfernt er sie und punktet.

Als Zähler fungiert die App. Dort tippt man die Anzahl der gefundenen Tiere ein. Zusätzliche Punkte holt man, wenn es das Tier der eigenen Spielfigur war. Gar eine Verdopplung findet statt, wenn sich noch ein farblich passendes Seepferdchen unter die Gruppe gemischt hat. Scubi Sea Saga ist, wie es sich für das Meer gehört, ständig im Fluss. Entsteht eine Lücke schliessen die Tiere im Riff auf. Dadurch können Kettenreaktionen entstehen – neue Gruppierungen, die wieder entfernt werden und Punkte einbringen. Erst wenn der aktive Spieler alles abgeräumt hat, was zu finden war, füllt man den Spielplan mit neuen Markern auf. Der Hai darf um eine Position nach oben oder unten bewegt werden. Nun versucht der nächste Spieler sein Glück, scannt den Spielplan, verschiebt zwei Marker und räumt (hoffentlich) ab. Damit nicht zu sehr gegrübelt wird, gibt es eine Zeitlimite für die erste Aktion, dem Vertauschen der Marker.

Scubi Sea Saga
Es ist angerichtet im Korallenriff.

Gespielt wird über eine festgelegte Anzahl Runden. Im Laufe des Spiels erscheinen einige Zufallsereignisse, die für Unruhe im Riff sorgen. Der Hai beispielsweise frisst eine ganze Linie der Riffbewohner weg und hinterlässt eine Schneise, die auch mal Pläne durchkreuzen kann. Lasst euch überraschen.

Scubi Sea Saga

Entfernte Marker kommen übrigens immer zurück in den Beutel. So gehen die Tiere nie aus. Wer am Ende die meisten Punkte gesammelt hat, gewinnt Scubi Sea Saga. Die App übernimmt natürlich auch diese Aufgabe zuverlässig.


Spielend auf dem Laufenden sein? Kein Problem, mit dem Newsletter von brettspielblog.ch.
Hier für den Newsletter anmelden


Fazit

Scubi Sea Saga ist ein wunderschön gestalteter Spielspass für die ganze Familie. Zwar benötigt man eine App für das Spiel, doch die hält sich schön bedeckt im Hintergrund. Wer sich mit dem passenden Strandsound berieseln lassen will, der kann das tun – alles wirklich unaufdringlich. Die Spieleinführung ist schnörkellos einfach. Man behält die Spielhilfe so lange wie nötig. Auf dem Spielplan benötigt man den gewissen Blick für Kettenreaktionen. Beim Suchen einer perfekten Lösung sehen Erwachsene unter Zeitdruck oft mehr als Kinder. Ursprünglich war das Spiel für 2 Spieler gedacht, mittlerweile können bis zu 5 Spieler daran teilnehmen. Das zeigt, dass stetig weiterentwickelt wird. Mit einer App ist das jederzeit möglich. Doch zu viele Spieler verlängern leider die Spieldauer ein wenig. Mit den vielen Kettenreaktionen dauert es Kindern dann oft zu lange, bis sie wieder an der Reihe sind.
Mit kleinen Kniffen, wie den Seepferdchen, einer wechselnden Strömung oder zusätzlichen Punkten für die eigene Spielfigur, zwingt man die Spieler zu kleinen Entscheidungen. Scubi Sea Saga ist wunderbar konzipiert, eine Mischung aus Logik, Zufall und Rechnungsspiel, perfekt gesteuert durch die App und in einer kleinen Runde spannend zu spielen.

Alles über Scubi Sea Saga

Scubi Sea Saga | Autoren: rudy GAMES | Illustration: rudy GAMES | Verlag: rudy GAMES

Spielerzahl: App-gesteuertes Spiel für 2 – 5 Personen
Spieldauer: 25 – 40 Minuten
Altersangabe: ab 6 Jahren
Benötigt: Überblick im bunten Riff-Alltag
Wiederspielreiz: gross

Geeignet für 2 Spieler: sehr gut
Beste Spielerzahl: 2 oder 3 Spieler
Richtet sich an: Familien, Kinder

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.