Super Rhino! – Spielkritik

So ganz neu ist die Idee hinter Super Rhino! nicht. Alle Bierdeckel-Kartenhaus-Stapler werden sich nun aber freuen. Endlich dürfen sie ihr ganzes Können in einem Kartenspiel demonstrieren. Und dabei können sie erst noch SuperRhino unterstützen im Kampf gegen das Böse. Der Superheld muss nämlich die höchsten Häuser erklimmen und braucht dabei dringend Hilfe!

Super Rhino! besteht aus zweierlei Karten: Dachkarten und Hauswänden. Die Dachkarten werden an die Mitspieler verteilt. Die Hauswände werden in der Mitte gebogen und dürfen von allen Spieler benutzt werden.
Das Spiel beginnt mit dem Fundament. Dort und auf den Dachkarten ist eingezeichnet, wie die Wände gestellt werden müssen. Der folgende Spieler baut immer zuerst die entsprechenden Wände und legt eine seiner Dachkarten oben drauf. Dann ist der nächste Spieler an der Reihe. Logisch, dass es mit zunehmender Höhe immer schwieriger wird zu bauen. Es sind aber noch weitere Gefahren zu beachten: Ein folgendes Stockwerk muss manchmal auf nur eine Mauer gestellt werden. Wenn es auf einer Dachkarte eingezeichnet ist, muss der Held des Spiels, SuperRhino, auf das Stockwerk gestellt werden. Dadurch wird das Gebäude natürlich instabil.

Auf den Dachkarten stehen zudem noch Hinweise für die folgenden Spieler: Richtungswechsel, aussetzen oder eine zusätzliche Dachkarte nehmen. Wenn man selber etwas Glück hat, darf man gleich ein Doppeldach legen und wird so zwei Dachkarten in einem Zug los.

Als Grundregel gilt dabei immer: Man darf nur die Wand oder das Dach berühren, das man gerade platzieren will. So nimmt das Spiel seinen Lauf. Entweder wird ein Spieler alle seine Dachkarten los und gewinnt oder es kommt zum grossen Einsturz. Dann gewinnt der Spieler mit den wenigsten Dächern.

Fazit:
Super Rhino! ist ein einfaches und kurzes Kartenspiel. Die Idee vom Karten stapeln wurde dabei witzig umgesetzt und zieht noch immer. Wer baut schon nicht gerne möglichst grosse Kartenhäuser? Klar kommt es dabei auf die Geschicklichkeit an. Trotzdem kann man seine Mitspieler, gerade bei schon höheren Häusern, mit Spezialaufgaben vor richtig knifflige Aufgaben stellen. Spätestens wenn SuperRhino in den 11. Stock gestellt werden soll, ist die Schieflage vorprogrammiert. Super Rhino! ist also ein richtig gutes Absackerspiel – nicht nur für die Kleinen!

Super Rhino! | Autoren: Steven Strumpf & Scott Frisco | Verlag: HABA
Stapelspiel für 2-5 Personen | Spieldauer: 5-15 Minuten | Benötigt: Ein ruhiges Händchen beim Hochstapeln | Wiederspielreiz: gross

Besten Dank an Carletto und HABA für ein Rezensionsexemplar von Super Rhino!

» Mit dem Newsletter immer spielend mehr wissen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Pflichtfelder sind mit * markiert.