The Game Quick & Easy – Spielkritik

Das Kartenspiel The Game hat vor einigen Jahren seinen Erfolgszug angetreten. Beim kooperativen Spiel musste man seine Karten auf- oder absteigend ablegen. Nun gibt es eine neue Version: The Game Quick & Easy ist noch einfacher und ermöglicht einen schnellen Spieleinstieg.

The Game Quick & Easy

Bekannte Elemente bleiben natürlich gleich. Auf zwei Stapeln sollen Karten mit auf- oder absteigenden Werten abgelegt werden. Gespielt wird allerdings nur noch mit Zahlenwerten von 1 bis 10 in fünf Farben. Eine Verbesserung der Kartenstapel ist ebenfalls wieder möglich. Sie ist bei The Game Quick & Easy an die Farben geknüpft. Legt man Karten in der selben Farbe ab, darf man sie auch in entgegengesetzter Richtung legen. Das Verbessern der spielerischen Situation ist dringend notwendig, sonst lässt sich das Kartenspiel nicht gewinnen.

Nur zwei Handkarten erhält jeder Spieler, von denen er eine oder beide pro Spielzug auf die Stapel legt.
Ganz zentral bleibt die Kommunikation, oder eben die Nicht-Kommunikation. Man darf über Farben oder Grösse der Zahlen sprechen, aber dabei niemals einen konkreten Zahlenwert nennen.

The Game Quick & Easy

Schafft es die Gruppe, sämtliche Karten korrekt abzulegen, gewinnt sie das Spiel. Zu einfach? Dann empfiehlt sich die Profivariante: Es darf nur noch eine Karte gelegt werden und Diskussionen über die Höhe der Zahlen sind nicht mehr erlaubt. Über Farben darf man immer noch sprechen, schliesslich ist die Welt bunt.

The Game Quick & Easy

Spielend auf dem Laufenden sein? Kein Problem, mit dem Newsletter von brettspielblog.ch.
Hier für den Newsletter anmelden


Fazit

Persönlich finde ich The Game ja überhaupt nicht kompliziert, dennoch schafft The Game Quick & Easy tatsächlich eine Vereinfachung. Das Kartenspiel ist ganz schnell erklärt und mit dem kleinen Zahlenraum und den Farben lässt sich sofort eine Partie starten. Ist das Spiel auch einfach zu bezwingen? Nicht unbedingt. Zwar gelingt es bei guter Absprache, sehr weit zu kommen. Die Reihenfolge beim Erscheinen der Karten hat trotzdem einen gewissen Einfluss auf das Spiel. Ein gewisser Glücksfaktor ist also vorhanden. Es kann durchaus Situationen geben, die nicht mehr aufzulösen sind und dann endet eine Partie frühzeitig. Trotz Erfolgen sucht man die nächste Herausforderung sofort. Denn das Spiel ist schnell, kurz, knackig und auf das Wesentliche komprimiert. Mit der Profivariante spielt es sich dann tatsächlich schwieriger, da die Kommunikation noch mehr in den Vordergrund rückt. The Game Quick & Easy gefällt mir sehr gut und bringt gerade Anfänger und Kinder noch schneller an das Spiel heran.

Alles über The Game Quick & Easy

The Game Quick & Easy| Autor: Steffen Benndorf| Illustration: O. und S. Freudenreich | Verlag: Nürnberger-Spielkarten-Verlag

Spielerzahl: Kartenspiel für 2 bis 5 Personen
Spieldauer: 10 Minuten
Altersangabe: ab 8 Jahren
Benötigt: Ein Auf und Ab mit bunten Zahlen
Wiederspielreiz: sehr gross

Geeignet für 2 Spieler: sehr gut
Beste Spielerzahl: 2-5 Personen
Richtet sich an: Familie

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.