Water Lily – Spielkritik

Frösche sind wohl eher ein abstraktes Thema für ein Spiel. Bei Water Lily sind sie zudem noch auf Brautschau und sollen rechtzeitig über den Teich hüpfen. Hinter den Fröschen von Water Lily versteckt sich ein einfaches, aber ansprechendes Spiel.

Damit man überhaupt spielen kann, baut man zuerst alle Teile der Schachtel zu einem Teich zusammen. In der zweiten Hälfte sind fünf versteckte Rutschen eingebaut. Dazu aber später mehr.
Bei Spielstart sind die farbigen Spielsteine der Frösche in sauberen Stapeln auf Flössen gestapelt. Jeder Spieler zieht nun geheim eine Farbe. Ab sofort ist er für diese Froschfarbe zuständig. Mit den Fröschen darf jetzt gehüpft werden, immer diagonal und höchstens so weit, wie der Froschstapel, auf dem sie sitzen, hoch ist. Der oberste Frosch auf einem Viererstapel springt also zwischen 1 und 4 Seerosenblätter weiter.

Springen darf man mit jedem Frosch, also auch mit denen meiner Gegenspieler. Bloss keine Farbe bekennen, damit niemand die eigenen Frösche kennt. Erreicht man das Ende des Teichs, so verschwindet der Frosch unter den Seerosen und landet auf einer Punkterutsche. Die ersten 4 Frösche auf jeder Rutsche erhalten Punkte, allerdings in umgekehrter Reihenfolge. Wer als Vierter rutscht, kriegt also 4 Punkte. Alle späteren Frösche gehen leer aus.


Sobald der letzte Frosch einer Mannschaft verschwunden ist, endet das Spiel. Jetzt wird der Teich aufgedeckt und die Froschpunkte werden gezählt. Der Frosch mit den meisten Punkten erhält die schönste Braut – QUAK!

Fazit:
Der Einstieg zu Water Lily ist schnell erklärt. Das Spiel mit seinem Teichaufbau macht einen tollen Eindruck. Die Frösche sind nach kurzer Zeit vergessen. Man muss nämlich gut auf sich und seine Mitspieler achten. Wem gehört wohl welche Farbe? Zudem ist es von Vorteil, wenn man weiss, wie viele Frösche schon auf den jeweiligen Rutschen verschwunden sind. So macht Water Lily wirklich grossen Spass, bietet Spannung bis zum Schluss und das nicht nur in der Familie. Frösche hin oder her.

Water Lily | Autor: Dominique Ehrhard | Verlag: Game Works
Brettspiel für 2-4 Personen | Spieldauer: 20 Minuten | Benötigt: Den richtigen Sprung zur rechten Zeit | Wiederspielreiz: gross

Besten Dank an Swissgames und Game Works für ein Rezensionsexemplar von Water Lily!

» Mit dem Newsletter immer spielend mehr wissen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Pflichtfelder sind mit * markiert.