Wühlmäuse – Spielkritik

Um es gleich vorweg zu nehmen: Wühlmäuse ist eines der schönsten Kinderspiel, das ich je gespielt habe. Nicht weil es ausserordentlich innovativ ist, sondern weil es derart liebevoll hergestellt wurde und durch Detailreichtum überzeugt. Also sofort mal anschauen! Der Schachtelboden

Zum Artikel

Blöde Kuh – Spielkritik

Es herrscht ein grosses Durcheinander auf der Weide, denn die Tiere sind ausgebrochen. Die zahmen und netten sind natürlich schnell wieder eingefangen, die störrischen Tiere könnte man bei Gelegenheit ja schnell abschieben. Blöde Kuh ist ein herrliches, kleines Ärgerspiel, bei

Zum Artikel

Länder toppen – Spielkritik

Länder toppen, das ist nostalgisches Zahlen vergleichen im früheren Quartett-Karten-Stil in die Neuzeit transportiert. Der Poker um die höchsten oder tiefsten Werte ist immer noch reizvoll – und ganz nebenbei sehr lehrreich. 120 Länderkarten bieten Informationen zu 6 Kategorien: Beispielsweise Fläche, Einwohner oder

Zum Artikel

Barracuda – Spielkritik

Endlich einmal ins Bargeschäft abtauchen – eine eigene Kneipe eröffnen, noch lieber zwei oder drei. Barracuda ist ein knallhartes Verhandlungsspiel, bei dem man schon in der ersten Partie das Motto deutlich spürt: Hier schmilzt das Geld wie Eis in der

Zum Artikel

Gauner raus! – Spielkritik

Nachdem im letzten Spiel der Drei Hasen in der Abendsonne den Gaunern noch gehuldigt wurde (Die fiesen 7), haben sie mittlerweile ihren Dienst getan. Ab sofort heisst das Motto „Gauner raus!“. Dazu muss man sie aber erst finden auf dem

Zum Artikel

Die fiesen 7 – Spielkritik

Die fiesen 7 – das Kartenspiel wurde mir tatsächlich von einem fremden Verlag empfohlen. Unbedingt anspielen, hiess es. Da lasse ich mich nicht zweimal bitten. Nun hausen also sieben Ganoven bei mir zu Hause und strapazieren gehörig meine Lachmuskeln. Erst ein

Zum Artikel