Push – Spielkritik

Karte ziehen oder nicht? Push bringt es auf den Punkt. Andernfalls geht man leer aus und die Mitspieler freuen sich. Ein knackiges Kartenspiel von Ravensburger, bei dem man sein Glück nicht überstrapazieren sollte. Der Kartenstapel bei Push ist mit 120

Zum Artikel

5er finden – Spielkritik

Freunde von Suchrätseln werden mit 5er finden von HABA bestens bedient. Hier zählt ein schnelles Auge für Verbindungen von Symbolen und Formen. Mit zwei Spielvarianten kann man sich in unterschiedlichen Disziplinen messen. Jeder Spieler erhält ein Tableau mit quadratischen Feldern

Zum Artikel

Qwixx on Board – Spielkritik

Das Würfelspiel erscheint in einer neuen Version. Mit Spielbrett sammelt man weitere Punkte für den Sieg. Qwixx on Board verliert dabei nichts von seinem Würfel-Charme und ist sozusagen eine Version Qwixx-Plus. Das Würfelspiel Qwixx ist ein äusserst beliebtes Spiel, das

Zum Artikel

Color Brain – Spielkritik

Das Wissen fasziniert die Spieler einfach. Immer und immer wieder schaffen es neue Quizspiele auf den Markt. Color Brain arbeitet mit Farben. Erstaunlich, was sich alles farblich abarbeiten lässt. Gespielt wird Color Brain einzeln oder noch besser in Teams. Für

Zum Artikel

Copenhagen Roll & Write

Die Fassaden der Giebelhäuser in Kopenhagen benötigen dringend einen neuen Anstrich. Die Farbtupfer trägt man mit unterschiedlichen Formen auf und komplettiert Reihe für Reihe. Copenhagen Roll & Write ist ein Würfelspiel mit Spezialeffekten. Jeder Spieler erhält einen Zettel mit seiner

Zum Artikel

Ukuma – Spielkritik

Ukuma ist ein schnelles Spiel für Hand und Auge. Im direkten Duell sollen die eigenen Karten hinter die Linie des Mitspielers gelangen. Natürlich passend in Farbe und Form. Als Echtzeit-Duell wird Ukuma angepriesen. Die Spieler legen ihre quadratischen Karten gleichzeitig.

Zum Artikel

49 shades darker – Kickstarter

Der Schweizer Künstler Stefan Giger hat bereits einige Spiele im Eigenverlag veröffentlicht. Seine Spiele tragen eindeutig seine künstlerische Handschrift und sind von der Komplexität im Familienbereich angesiedelt. Zuletzt erschien mit 49 shades of grey ein Kartenspiel, das mit sämtlichen Grautönen

Zum Artikel

3×8 – Spielkritik

Das Ziel ist genau definiert. Gefordert sind drei Reihen mit 8 Karten. Die müssen allerdings in aufsteigender Reihenfolge abgelegt werden. 3×8 erfordert ein wenig Planung, ein wenig Kartenglück – und hin und wieder eine geschickte Blockade. Die Vorbereitungen zu 3×8

Zum Artikel

Qwantum – Spielkritik

Da gab es aus demselben Verlag schon das sehr erfolgreiche Qwixx, danach folgte Qwinto, um nun mit Qwantum den dritten Streich zu liefern. Q-Wörter gäbe es ja noch eine ganze Menge. Wer eines der erstgenannten Spiele kennt, wird bei Qwantum

Zum Artikel

Djinn – Spielkritik

Spätestens wenn der Djinn im Spiel ist, wackeln die Regeln. Hinter dem Stichspiel löst man durch geschicktes Sammeln von Karten Aufgaben und arbeitet sich immer tiefer in die Höhle zum Schatz. Das Grundspiel bei Djinn ist ein normales Stichspiel, wie

Zum Artikel