Hexenhaus – Spielkritik

Die Märchenwelt spielt verrückt. Da möchten sich alle plötzlich am leckeren Hexenhaus bedienen und naschen. Kein Wunder, dass man da selber zur Hexe wird und die Kreaturen kurzerhand einsperrt. Der Grundmechanismus von Hexenhaus ist eine Art Puzzlespiel. Doppelplättchen mit unterschiedlichen

Zum Artikel

Drop it – Spielkritik

Eine spannende Mischung aus Geschicklichkeitsspiel und Glücksspiel erwartet und bei Drop it. Man könnte auch sagen, es sei 4 gewinnt mit Ecken und Farben. Auf jeden Fall kommt der Spass nicht zu kurz. Man muss loslassen können bei Drop it.

Zum Artikel

Stickman – Spielkritik

Sie ist unverkennbar, die Serie der grossen Streichholzschachtel-Spiele des Verlages Helvetiq. Das Format bleibt gleich, es ändern sich die Farben und die spielerischen Inhalte. Stickman setzt auf Gruppendynamik und zeichnerische Fähigkeiten der Mitspieler. Stickman bringt in der Tat die Spieler

Zum Artikel

Finger Tips – Spielkritik

Finger Tips ist ein Kinder-Kartenspiel, das sich stark an Fingerfiguren oder Fingerpüppchen orientiert. Ob mit tierischen Motiven oder lustigen Berufen – spielerisch unterscheiden sich die Kartenspiele nicht. Das Schachtel- und Kartenformat springt bei Finger Tips sofort ins Auge. Es ist

Zum Artikel

Ice Cult – Spielkritik

Das Thema von Ice Cult kommt ein wenig abstrakt daher. Aber der Kompass und die Eisblöcke, die die Flucht von der Polarstation ermöglichen sollen, sind klar erkennbar. Und mit ein wenig Durchblick bringt man seine Mitarbeiter schnell in Sicherheit. Das

Zum Artikel

Spiel des Jahres 2015 – Colt Express

In Berlin wurde heute das Spiel des Jahres 2015 bekannt gegeben. Der Preisträger heisst Colt Express. Ein Spiel wie ein richtiger Western. Auf der dreidimensionalen Eisenbahn geht es nicht immer gesittet zu und her. Das Drehbuch schreiben die Mitspieler selber.

Zum Artikel

Whacky Roll – Spielkritik

Whacky Roll ist ein Spiel mit einer ganz speziellen Mischung – irgendwie Retro und doch so ganz anders. Im Grunde ein ganz normales Laufspiel, das sich nur aufs Würfelglück beschränkt. Doch dann überrascht es optisch: Das Spiel kommt nämlich aus der

Zum Artikel

Memento – Spielkritik

Kartenspiele können ja so einfach sein. Bei Memento unterscheiden sich die Spielkarten nur durch Farben oder Formen, dafür werden die Wertungskarten flexibel vergeben. Und schon spielt man – genau der richtige Moment für Memento. Ein Spielzug bei Memento ist ziemlich kurz: Man nimmt sich

Zum Artikel

Just in Time – Spielkritik

Just in time beendet man die gestellte Aufgabe beim gleichnamigen Brettspiel oft. Doch das Lösen in letzter Sekunde ist nicht immer punkteträchtig. Das Brettspiel von Ravensburger erinnert optisch ein wenig an Tetris oder Blokus. Das Legen der unterschiedlichen Spielsteine ist

Zum Artikel