Way 2 Go – Spielkritik

Es ist tatsächlich ungewohnt, ein Partyspiel aus dem Verlag von Queen Games zu sehen. Zudem erschien das Spiel mitten in die Pandemie, in der die Möglichkeiten für solche Spiele stark eingeschränkt sind. Way 2 Go ist ein kooperatives Spiel, bei

Zum Artikel

Tatamokatsu – Spielkritik

Es ist nur ein kleines Würfelspiel, inspiriert von den Samuraj und deren Ausbildung. Bei Tatamokatsu spielt man um seine Finger – für den Frieden. Wenigstens weiss man, wozu man sie geopfert hat. Kurz und knackig würfelt man bei Tatamokatsu drauflos.

Zum Artikel

Smak – Spielkritik

Ein Wurfspiel für draussen, bei dem ein wenig Geschick und Teamwork gefragt ist – das ist Smak. Mit Wurfstäben verteidigt und greift man gleichzeitig gegnerische Türme an. Wer zielsicher mit guten Würfen abräumt, holt sich die nötigen Punkte. Smak ist

Zum Artikel

Speedy Roll – Kinderspiel des Jahres 2020

Das Kinderspiel des Jahres 2020 ist wie immer der erste Preisträger des Trios der prämierten Spiele. Mit Speedy Roll gewinnt ein Geschicklichkeitsspiel mit Sammelmodus, das sich sowohl miteinander als auch gegeneinander spielen lässt. Ein absolutes Novum der Preisverleihung: Sie fand

Zum Artikel

Hempels Sofa – Spielkritik

Das Chaos ist gross bei Familie Hempel, überall liegen die Sachen im Wohnzimmer herum. Da vertraut die Familie voll und ganz auf Hugo Hempel, der mit seinen langen Beinen über sämtliche Dinge stelzt. Im Wohnzimmer sieht tatsächlich aus wie unter

Zum Artikel

Vollpfosten – Spielkritik

Dieses Spiel lässt an Zweideutigkeit ja einiges offen. Der Vollpfosten kann sowohl spielerisch verwertet, aber auch durch eigenes Unvermögen als Titel vergeben werden. Schon nach kurzer Zeit liegt die Bedeutung bei diesem Reaktionsspiel auf der Hand. Oder in der Hand?

Zum Artikel

Rapid Cups – Spielkritik

Becher stapeln unter Zeitdruck, dazu noch in der passenden Farbe, das ist Rapid Cups. Kein Spiel für Zartbesaitete, hier geht es rund. Bis zum letzten Becher zählt das Tempo und der Blick für die Farbe. Das Prinzip des „Becher stapelns“

Zum Artikel

Geisterfalle – Spielkritik

Bei den älteren Semestern kommt beim Anblick von Geisterfalle sofort das Feeling von Ghostbusters auf. Andere erinnert das Spiel an den Jahrmarkt: Dort schiebt man mit gezielten Kugelwürfen Kamele oder Pferde im Wettrennen gegen Mitstreiter an. Von allem etwas gibt

Zum Artikel

Leinen los! – Spielkritik

Wenn Königin Lönne von Övelgönne zum Wettrennen einlädt, dann müssen alle einfach kommen. Der Name der Königin wäre auch schon ein Spiel wert, doch erst trainiert man Geschicklichkeit bei Leinen los! Das Spiel von Alex Randolph wurde 1997 zum Kinderspiel

Zum Artikel

Tummple! – Spielkritik

tummple! ist definitiv ein Spiel für ruhige Hände. Hölzchen für Hölzchen stapelt man auf den Turm. Die Mitspieler versuchen das zu verhindern, ohne die eigenen Möglichkeiten einzuschränken. Daher herrscht grosse Einsturzgefahr! Die Schachtel von tummple! ist schwer. Über 50 Holzblöcke

Zum Artikel