Die Rote Kathedrale – Spielkritik

Der Zar beauftragt für seine Kathedrale die besten Baumeister des Landes. Mit einem Würfel-Rondell optimiert man bei Die Rote Kathedrale die eigene Baustelle und versucht, schneller zu sein als die Mitspielenden. Die Spieleschachtel von Die Rote Kathedrale ist inhaltlich total

Zum Artikel

Little Factory – Spielkritik

Alles beginnt mit ein paar Münzen in der Tasche. Mit geschicktem Tausch und gutem Handel verbessert man die Situation im neuen Dorf mit jeder Runde. Nach dem ausgezeichneten Little Town sorgt Little Factory für einen neuen Dorf-Aufbau – diesmal mit

Zum Artikel

Celtic – Spielkritik

Der Keltenfürst sucht einen Nachfolger. Unter den Familien beginnt ein Wettstreit um Einfluss und Macht. Bei Celtic reisen die Spieler durch das Land, handeln und erfüllen Zielkarten. Dabei nutzen sie jede Mitfahrgelegenheit, die sich ihnen bietet. Ein richtig grosses Spielbrett

Zum Artikel

P’achakuna – Spielkritik

Das 2 Personen-Spiel P’achakuna lebt durch und durch von der Nachhaltigkeit: Thematisch bewegt man seine Lamas mit natürlichen Textilfarben durch die Anden und beliefert Dörfer. Auch die Produktion des Spiels mit all seinen Komponenten legt grossen Wert auf Nachhaltigkeit. Das

Zum Artikel

Siedler-Schweizermeisterschaft 2018

Der Spieltreff am Zürisee, Wädi spielt!, organisiert auch 2018 wieder die Siedler-Schweizermeisterschaft. Freunde des Klassikers treten gegeneinander an, um sich für die Weltmeisterschaften zu qualifizieren. Die Siedler von Catan wird von ganz vielen Spielern als Einstiegsspiel in die Welt der

Zum Artikel

Citadels – Spielkritik

Bei Citadels geht es um Gold und Macht. Der König sucht seinen besten Baumeister. Der Weg dahin führt über verschiedene Charaktere, nicht alle führen Gutes im Schilde. Doch was spielt das für eine Rolle, wenn man im Schatten des Königs

Zum Artikel

Yangtze – Spielkritik

Auf den ersten Blick ist Yangtze ein schönes, rundes Spiel, das sich immer schön flussabwärts bewegt. Auf den zweiten Blick ein knallhartes Handelsspiel, bei dem das Geld ebenso schnell abfliesst, wie das Wasser am Fluss. Der Yangtze, der längste Fluss

Zum Artikel

Die Händler von Osaka – Spielkritik

Während der Edo-Zeit läuft der Handel vor Japans Küsten heiss. Die Frachtschiffe transportieren Waren von Osaka nach Edo. Die Händler von Osaka trotzen der Schwarzen Strömung und zeigen ihr Können im grossen Tauschgeschäft. Über 100 Karten in vier Farben gibt

Zum Artikel