My City – Spielkritik

Die Stadt wächst, über mehrere Epochen. Die Ansprüche steigen, der Goldrausch setzt ein und auch Naturgewalten nehmen Einzug. So verändert sich das Spiel mit jeder Partie und keine Stadt ist wie die andere, eben My City. Im Grunde ist My

Zum Artikel

Heisse Ware – Spielkritik

Am Zoll ist mächtig was los. Das Alkoholgesetz erlaubt nur eine Flasche Alkohol, doch die Nachfrage ist grösser. Mit allen Tricks versuchen die Schmuggler, ihre Flaschen ins Trockene zu bringen. Was verbirgt sich in den Koffern? Vielleicht Heisse Ware? Bei

Zum Artikel

Chartae – Spielkritik

Wie sah die Landschaft früher aus? Aus alten Kartenteilen entsteht eine grosse Karte. Aber war da Land oder Meer? Chartae ist ein kleines, taktisches Legespiel für 2 Personen. Mit einer kurzen Spieldauer und dem passenden Dreh. Es gibt ganz wenig

Zum Artikel

L.A.M.A. – Spielkritik

Der Titel dieses Kartenspiels ist eigentlich zugleich die Definition des Spiels. Obwohl ein lustiges Tier das Cover ziert, bedeutet L.A.M.A. „Lege Alle Minuspunkte Ab!“. Und damit ist schon fast das ganze Spiel erklärt. L.A.M.A. ist tatsächlich ein Spiel für jedermann.

Zum Artikel

Karate Tomate – Spielkritik

Richtig kampffreudiges Gemüse erwartet die Spieler bei Karate Tomate. Da ist der Brokkoli aggressiv und die Karotten wehren sich und man fragt sich: Kann solches Gemüse gesund sein? Klar kann es, aber eben nur, wenn es besonders schlagkräftig ist. Karate

Zum Artikel

Kartel – Spielkritik

Dem Verlag Helvetiq scheinen es die Gangster ein wenig angetan zu haben. Nach dem tollen Bandido jagt man in Kartel als Ermittler erneut Gangsterbosse und ihre Komplizen. Zumindest so lange, bis das Gefängnis voll ist. Der innovative Schweizer Verlag kommt

Zum Artikel

Kariba – Spielkritik

Das Wasserloch lockt die Tiere Afrikas magisch an. Nur hier können sie ihren Durst stillen. Lange funktioniert das reibungslos, bis sich die Tiere bei Kariba gegenseitig verdrängen. Dabei kommt es auf die Grösse an – fast immer. Die Spieler legen

Zum Artikel