Bandida – Spielkritik

Ausbrecherkönig Bandido hat Weltruhm erlangt mit seinen zahlreichen Versuchen, das Gefängnis zu verlassen. Doch was wäre Bonnie ohne Clyde? Bandida braucht sich nicht zu verstecken und bringt gleich drei Spielvarianten mit. Bei Bandida handelt es sich um eine Weiterentwicklung des

Zum Artikel

Dream Runners – Spielkritik

Wie war noch gleich der Traum der letzten Nacht? Gab es zwischen all den schönen Momenten auch gruselige Phasen. Bei Dream Runners räumt jeder Spieler auf mit seinen Träumen und holt sich die schönen Momente zurück, wenn er schnell genug

Zum Artikel

My City – Spielkritik

Die Stadt wächst, über mehrere Epochen. Die Ansprüche steigen, der Goldrausch setzt ein und auch Naturgewalten nehmen Einzug. So verändert sich das Spiel mit jeder Partie und keine Stadt ist wie die andere, eben My City. Im Grunde ist My

Zum Artikel

Fairy Trails – Spielkritik

Zwerge und Elfen möchten ihre Ruhe im Zauberwald. Daher bauen beide an ihrem eigenen Wegenetz zu ihren Behausungen. Es beginnt ein Duell in einem klassischen, aber verschlungenen Legespiel – Fairy Trails. Das kleine Legespiel für 2 ist in wenigen Minuten

Zum Artikel

Zen Garden – Spielkritik

Stress bekommt selbst dem Kaiser nicht, daher sucht er eine Oase der Ruhe. Ein Garten soll es sein, der von seinen Architekten gestaltet wird. Doch der Kaiser ist wählerisch und hat seine Vorlieben. Wer erfüllt ihm den Zen Garden seiner

Zum Artikel

Jubako – Spielkritik

Das bekannte Autorenduo Wolfgang Kramer/Michael Kiesling hat mit einem neuen Legespiel erneut zugeschlagen. Diesmal stapeln die Spieler Leckereien in der Sushi-Box. Bei Jubako gibt es ganz schön viele Spielvarianten, mit denen man in unterschiedliche Richtungen stapeln und kleine Schwerpunkte setzen

Zum Artikel

Nova Luna – Spielkritik

Es soll ja Leute geben, die ihren Garten exakt nach dem Mondkalender bepflanzen, hegen und pflegen. So verhält es sich wohl auch mit Nova Luna. Doch in welcher Mondphase spielt man das abstrakte Legespiel wohl am erfolgreichsten? Und gilt das

Zum Artikel

Chartae – Spielkritik

Wie sah die Landschaft früher aus? Aus alten Kartenteilen entsteht eine grosse Karte. Aber war da Land oder Meer? Chartae ist ein kleines, taktisches Legespiel für 2 Personen. Mit einer kurzen Spieldauer und dem passenden Dreh. Es gibt ganz wenig

Zum Artikel

No Return – Spielkritik

Mehr als einen Beutel voller Spielsteine benötigt No Return nicht. Mit den einfachen Spielregeln etabliert sich das Legespiel mit den Zahlensteinen als Generationenspiel auf dem Tisch. Bleibt nur noch die Frage, wann man die Wende einleitet, denn es gibt kein

Zum Artikel