Chill & Chili – Spielkritik

Hier kommt die Schrebergartenkultur für den Spieltisch. Bei Chill & Chili bepflanzt jeder sein eigenes Gärtchen und sucht sich sein Gemüse selber aus. Bewässert man auch schön regelmässig, holt man das Maximum aus seinem grünen Daumen. Aus der Spielschachtel entfaltet

Zum Artikel

Mercado – Spielkritik

Spiele aus dem Beutel erleben zur Zeit gerade ein kleines Hoch. Bei Mercado befindet sich das Geld im Beutel. Also, zieht eure Münzen und kauft ein, bevor es andere vor euch tun! Alle Spieler erhalten erst ihr persönliches Geldbeutelchen. Dort

Zum Artikel

Cacao – Spielkritik

Cacao ist ein richtiges Legespiel, bei dem sich die Plättchen im Schachbrett-Muster auf dem Tisch vermehren. Wer seine Arbeiter gut einsetzt und ihnen schön Arbeit zuteilt, wird am Ende der erfolgreichste Händler sein. Legespiele gibt es nun doch schon einige.

Zum Artikel

Deal and Steal – Spielkritik

Deal and Steal ist wieder so eine internationale Version eines Ravensburger-Titels. Unter dem Namen Tausch-Rausch erschien das Kartenspiel in Deutschland. In der kleinen Schweiz spielt man aber internationaler und zudem gleich in mehreren Sprachen. Dafür bleiben die Regeln garantiert gleich.

Zum Artikel

Frischfisch – Spielkritik

Auf dem Markt gelten eigene Gesetze. Nur Händler, die ihre Marktstände geschickt platzieren und die frischesten Waren anbieten, punkten bei den Käufern. Also versuchen bei Frischfisch alle, den kürzesten Weg zum Lieferwagen zu finden. Ob auch alle das schaffen? Frischfisch ist

Zum Artikel

Istanbul – Spielkritik

Mit dem Handkarren durch den Markt von Istanbul. Ob das so einfach zu bewerkstelligen ist, wäre einen Versuch wert. Im gleichnamigen Kennerspiel des Jahres 2014 packt man auf jeden Fall seine Sachen auf den Karren und pilgert damit von Ort

Zum Artikel

Kennerspiel des Jahres 2014 – Istanbul

Das Kennerspiel des Jahres 2014 heisst Istanbul. Bei diesem Spiel von Rüdiger Dorn herrscht echte orientalische Marktatmosphäre. Die Spieler haben es auf Rubine abgesehen und suchen auf dem Markt nach den besten Geschäften. Der Spielplan mit seinen 16 Ortsplättchen ist

Zum Artikel

Asante – Spielkritik

Es ist nicht das erste Mal, dass Rüdiger Dorn das Thema Afrika in einem Spiel verarbeitet. Waka Waka hiess sein letztes Werk. Asante klingt ein wenig nach einem Niesanfall, dabei versucht man sich in Suaheli nur recht freundlich zu bedanken

Zum Artikel

Spectaculum – Spielkritik

Die Gaukler sind im Königreich unterwegs und sorgen für Spektakel. Vier Truppen möchten bei Spectaculum gerne die Nummer 1 im Königreich werden. Sie ziehen von Dorf zu Dorf und versuchen, beim Publikum gut anzukommen. Wer auf die richtige Gauklertruppe setzt,

Zum Artikel