Joy – Spielkritik

Der neue Schweizer Verlag Hamster Games bringt sein erstes Spiel auf den Markt: Joy. Es ist ein Laufspiel, bei dem man passende Würfelkombinationen sammelt. Ein Hauch von DOG umgibt das Spiel, wenn man mit Karten seine Spielfiguren zieht und im

Zum Artikel

Feixen – Spielkritik

Seine Spiele vertreibt Michael Wybierek im Eigenverlag. Über das Kartenspiel 1A habe ich bereits berichtet. Nun lässt er die Würfel sprechen. Feixen ist ein kleines Zockerspiel, bei dem man die Mitspieler auch ein wenig ärgert. Insgesamt 15 kleine Würfel befinden

Zum Artikel

Canvas – Spielkritik

Schon das Cover sieht aus wie ein Gemälde. Auf der Rückseite der Spieleschachtel befindet sich sogar ein Loch, damit man das Bild an die Wand hängen kann. Bei Canvas entstehen kleine Kunstwerke im Spiel, das durch tolles Material auffällt. Die

Zum Artikel

Nile Artifacts – Spielkritik

Um die Gunst der Götter zu gewinnen, opfert man ihnen die gewünschten Artefakte. Dazu schickt man die Segelschiffe entlang des Nils und sammelt die gesuchten Dinge ein. Nile Artifacts ist ein familiäres Sammelspiel. Das Autorenduo Dunstan und Gilbert hat bereits

Zum Artikel

Kings & Creatures – Spielkritik

Ein kleines Karten-Sammelspiel verbirgt sich hinter Kings & Creatures. Alles dreht sich um Könige, Schätze, Helden und wilde Kreaturen, die nur zur Geltung kommen, wenn man sie auch in passender Anzahl in seinem Königreich hat. Es war einmal… ein Schloss.

Zum Artikel

Mandala Stones – Spielkritik

Die bunten Steine von Mandala Stones machen neugierig. Dazu noch grosse Tableaus, um die Steine zu sammeln und Harmoniepunkte zu gewinnen. Das deutet auf ein ruhiges, denklastiges Spiel hin. Mandala Stones ist ein abstraktes Spiel. Die bunten Steine sammelt, stapelt

Zum Artikel

ColleXion – Spielkritik

Ein Polygon ist ein Vieleck. In der grossen Schachtel von ColleXion liegen daher 80 Drei-, Vier-, Fünf- und Achtecke. Passend gesammelt, bringen sie ganz viele Punkte ein. Doch dazu muss man sie erst aus der Box holen. Die Spielschachtel von

Zum Artikel

Kameloot – Spielkritik

In den beiden Tavernen des Dorfes geht es hoch zu und her. Magische Gegenstände gehen reihenweise über den Tisch. Doch nur wenn man in der richtigen Taverne sitzt, kann man bei Kameloot ebenfalls profitieren. Jeder Spieler erhält eine Tavernenkarte. Mit

Zum Artikel

Tucano – Spielkritik

An den Spielen in der kleinen Schachtel erkennt man den Schweizer Verlag Helvetiq sofort. Mit Tucano ist nun ein freundlicher Vogel erschienen, der sehr wählerisch ist mit seinen Früchten. Lust auf ein kleines Kartensammelspiel? Der Kartenstapel für Tucano ist schnell

Zum Artikel