Perfect Match – Spielkritik

Wer schätzt die Lage genau gleich ein? Für wen ist heiss genau gleich heiss? Und wer kriegt bei spannenden Situationen an derselben Stelle Gänsehaut? Perfect Match ist das Tinder für Unterhaltsame, bei dem man doch früher oder später an seine

Zum Artikel

Noch mal so gut! – Spielkritik

Das Würfelspiel Noch mal! erhält Zuwachs mit dem äusserlich beinahe identischen Noch mal so gut! Wer die Cover der beiden Spiele vergleicht, findet schnell heraus, was es Neues gibt: Einen Sonderwürfel, neue Felder und einen hellen Zettel. Doch was ändert

Zum Artikel

Ausser Rand & Band – Spielkritik

Roboter Ölybüx will nicht länger allein sein und erfindet eine Maschine, die Kumpels für ihn produziert. Ausser Rand & Band ist ein lockeres Würfel-Einsetz-Spiel für die ganze Familie im Ritter Rost-Look. Es lässt sich nicht verleugnen: Rein optisch ist Ritter

Zum Artikel

Die Inseln im Nebel – Spielkritik

Mit dem Ballon fliegt man über das Nebelmeer der Insel, nach und nach entdeckt man die Schönheiten der Landschaft und verschafft sich einen Überblick. Die Inseln im Nebel erfordern planerisches Geschick und gute Winde. Jeder Ballonfahrer startet mit einer eigenen

Zum Artikel

Dizzle – Spielkritik

Dizzle ist ein Würfel-Einsetz-Spiel, das man über mehrere Level spielt. Ähnlich wie bei Computerspielen verändert sich die Vorlage, der Spielablauf bleibt gleich. Ein dicker Papierblock liefert die Level-Vorlagen für Dizzle. Dazu die gewohnten kleinen, schwarzen Filzstifte des Schmidt-Verlages, die schon

Zum Artikel

Doppelt so clever – Spielkritik

Ganz schön clever war früher, heute spielt man Doppelt so clever. Das erfolgreiche Würfelspiel hat eine neue Spielfläche und neue Kombinationen erhalten. Muss man sich nun wirklich doppelt anstrengen? Wer Ganz schön clever kennt, wird keine Mühe mit Doppelt so

Zum Artikel

Brikks – Spielkritik

Aktuell sind gerade einige Tetris-Spiele auf dem Markt. Von allen Varianten ist Brikks Tetris wohl am nächsten, denn Brikks IST Tetris auf Papier. Auf geht’s zum Formen stapeln. Zwei Würfel für Form und Zahl und zwei Blätter zum Notieren des

Zum Artikel

Chill & Chili – Spielkritik

Hier kommt die Schrebergartenkultur für den Spieltisch. Bei Chill & Chili bepflanzt jeder sein eigenes Gärtchen und sucht sich sein Gemüse selber aus. Bewässert man auch schön regelmässig, holt man das Maximum aus seinem grünen Daumen. Aus der Spielschachtel entfaltet

Zum Artikel