Für die Katz – Spielkritik

Wenn Katzen auf die Bäume klettern, holt man die Feuerwehr. Oder man löst das Problem selber, indem man die Tiere mit Geräuschen zurück ins Körbchen lockt. Schliesslich soll die Hilfe nicht Für die Katz sein. Das wunderschöne Spiel ist eine

Zum Artikel

Cairn – Spielkritik

Irgendwie erinnert ja vieles an ein Schach im Zauberwald. Bei Cairn ziehen die Schamanen auf quadratischen Feldern im direkten Duell über das Spielfeld. Nur werden hier die Aktionen über Plättchen ausgelöst. Das macht das Spiel aber nicht weniger taktisch. Wenn

Zum Artikel

Wühlmäuse – Spielkritik

Um es gleich vorweg zu nehmen: Wühlmäuse ist eines der schönsten Kinderspiel, das ich je gespielt habe. Nicht weil es ausserordentlich innovativ ist, sondern weil es derart liebevoll hergestellt wurde und durch Detailreichtum überzeugt. Also sofort mal anschauen! Der Schachtelboden

Zum Artikel

Forest – Spielkritik

Helvetiq hat mit Bandido erst gerade einen Blitzstart hingelegt: Kleines Spiel im ungewöhnlich länglichen Kartenformat. Und zack – erscheint Forest. In der kleinen Schachtel, im länglichen Kartenformat. Das kann kein Zufall sein… Forest ist erneut ein Legespiel, doch die Karten

Zum Artikel

Limes – Spielkritik

Limes ist ein Legespiel für zwei Spieler. Zudem ist Limes ein gutes Beispiel, wie sich manche Dinge entwickeln, wenn sie die gleiche Ausgangslage haben. Hier spielt man immer die gleiche Karte, besitzt gleich viele Arbeiter – und steht am Ende doch

Zum Artikel