Rolling Dice – Spielkritik

Ein ungewöhnliches Schachtelformat erwartet die Spieler bei Rolling Dice. Ziemlich flach und lang wird die Würfelfläche, auf der man spielt. Nur eine Eisscholle und ein paar Würfel finden Platz. Mit wenigen Handgriffen steht die Spielfläche bereit. Es darf gezockt werden.

Zum Artikel

Mozzaroller – Spielkritik

Die Aufträge trudeln bei der Pizzeria Angelo regelmässig ein. Die Roller der Lieferanten laufen pausenlos. Nur noch schnell die richtigen Zutaten auf die Pizzen und ab geht’s. Mozzaroller ist ein schnelles Würfelspiel, das das Glück ganz schön strapaziert. Die Illustrationen

Zum Artikel

Monster 12 – Spielkritik

Um Mitternacht sind die Monster unterwegs. Also schnell los und sie wieder einfangen. Monster 12 ist ein richtiges Zockerspiel mit einfachen Regeln. Auge um Auge holt man sich die Monster zurück, 12 müssen es am Ende sicher sein. Eigentlich sind

Zum Artikel

Geistesblitz Würfelblitz – Spielkritik

Die Geistesblitz-Reihe erhält Zuwachs. Mit einer schnellen Würfelvariante jagt man die passenden Figuren. Das erfordert bei Geistesblitz Würfelblitz vollste Konzentration und schnelle Finger. Jacques Zeimet ist bekannt für seine Hirnverzwirbler. Bei vielen seiner Spiele ist man gezwungen, um die Ecke

Zum Artikel

LAMA Dice – Spielkritik

Das kleine Kartenspiel L.A.M.A stand 2019 ganz überraschend auf der Nominationsliste für das Spiel des Jahres. Das schnell erklärte Spiel um das bunte Lama fand rasant Zugang in den Spielrunden. Jetzt locken auch die Würfel zum schnellen Zocken – mit

Zum Artikel

Rock the Bock – Spielkritik

Ein wenig düster kommt das fiese Würfelspiel daher. So erinnert Rock the Bock grafisch an das erst kürzlich bei moses. erschienene Calavera. Mit den tierischen Totenschädeln erzeugt das Spiel ein Jagdgefühl, die Wölfe heulen schliesslich auch schon. 10 kleine Würfel

Zum Artikel

Tatamokatsu – Spielkritik

Es ist nur ein kleines Würfelspiel, inspiriert von den Samuraj und deren Ausbildung. Bei Tatamokatsu spielt man um seine Finger – für den Frieden. Wenigstens weiss man, wozu man sie geopfert hat. Kurz und knackig würfelt man bei Tatamokatsu drauflos.

Zum Artikel

Clever hoch drei – Spielkritik

Was macht man, wenn ein Würfelspiel besonders erfolgreich ist? Man gestaltet ein zweites… und ein drittes: Clever hoch drei ist der dritte Streich von Wolfgang Warsch mit neuen Farben und neuen Mustern und erneut ganz vielen Punkten. Die Jagd kann

Zum Artikel