Punktesalat – Spielkritik

Mit Punktesalat liegt ein richtig gesundes Kartenspiel auf dem Tisch. Dazu gibt es nur zwei Aktionen, die das Spiel tragen. Die doppelseitige Kartennutzung bringt ständig frisches Gemüse ins Spiel. Nun muss man auf dem Markt nur noch passend einkaufen. In

Zum Artikel

Biss 20 – Spielkritik

Manche Aufgabenstellungen klingen ganz einfach und banal. So auch beim Kartenspiel Biss 20. Gemeinsam zählt man einfach von 1 bis 20 und die Sache ist erledigt. Es versteht sich von selbst, dass Fledermaus Fritz „the bat“ etwas dagegen hat und

Zum Artikel

Silver Amulett – Spielkritik

Werwölfe lauern den Dorfbewohnern auf. Wer vertreibt die Kreaturen wieder? Silver Amulett ist ein Kartenaufdeckspiel nach bekanntem Muster, das von den Dorfbewohnern und ihren Fähigkeiten zusätzlichen Schwung erhält. Kartenaufdeckspiele liegen aktuell voll im Trend. Beinahe jeder Verlag führt eines im

Zum Artikel

Spukstaben – Spielkritik

Nachts in der Druckerei geht es beinahe so zu und her wie nachts im Museum. Die Buchstabengeister klauen die Druckbuchstaben und einer nach dem anderen entschwebt langsam durch das Büro Richtung Ausgang. Die Spukstaben müssen gemeinsam aufgehalten werden. Alles dreht

Zum Artikel

Kompromat – Spielkritik

Dunkle Gestalten setzen sich im fahlen Licht an den Spieltisch. In der Reihe der „After Dinner – Spiele“ von HELVETIQ duellieren sich zwei Agenten bei Kompromat über mehrere Runden, um die Vorteile auf ihre Seite zu holen. Es geht um

Zum Artikel

Poule Poule – Spielkritik

„Fünf Eier für ein Halleluja“ oder „Das fünfte Ei-lement“, wer kennt die bekannten Filme nicht. Bei Poule Poule geht es tierisch filmisch zu und her. Leider sind die Szenen ein wenig durcheinander geraten. Da hilft nur eins: Den Film neu

Zum Artikel

Polar Panic – Spielkritik

Ein Eisloch und viele bunte Meerestiere – Polar Panic setzt auf flinke Finger bei doppeltem Angebot. Ein klassisches, kleines Reaktionsspiel in der Dose erwartet die Spieler. Doch Vorsicht vor dem Eisbär! 50 runde Karten befinden sich in der Spieldose. Auf

Zum Artikel

Allegra – Spielkritik

In der Schweiz besitzt Allegra einen Heimvorteil. Das „Grüezi“ auf rätoromanisch weckt heimatliche Gefühle und sorgt schon vor der Partie für ein wohliges Spielgefühl. Während der Partie mag man seine Mitspieler nur noch so halb. Denn um alleine zu siegen,

Zum Artikel