Feuville – Spielkritik

Woher Feuerstadt wohl ihren Namen hat? Nun, Feuville wird immer mal wieder von Drache Dragomir heimgesucht. Das ist ein feuriges Spektakel, darum möchte der König seiner Stadt nun zu neuem Glanz verhelfen. Mit der Stadtmauer geht es los. Das Brettspiel

Zum Artikel

Biberclan – Spielkritik

Biberclan lehnt sich an das bekannte Biberbande aus dem Hause AMIGO an. Der Bau der Biberburg ist ein wenig komplexer, doch auch hier tauscht man die Karten hin und her, düpiert die Mitspieler oder sammelt still und heimlich vor sich

Zum Artikel

Hexenhaus – Spielkritik

Die Märchenwelt spielt verrückt. Da möchten sich alle plötzlich am leckeren Hexenhaus bedienen und naschen. Kein Wunder, dass man da selber zur Hexe wird und die Kreaturen kurzerhand einsperrt. Der Grundmechanismus von Hexenhaus ist eine Art Puzzlespiel. Doppelplättchen mit unterschiedlichen

Zum Artikel

City of Rome – Spielkritik

Die Stadt Rom soll neu errichtet werden. Als Baumeister versucht man natürlich, sein Bestes zu geben und an alles zu denken. Das ist bei City of Rome nicht immer so einfach. Manchmal fehlen die gewünschten Gebäude oder die Mitspieler spekulieren

Zum Artikel

Tribes – Spielkritik

Über drei Epochen begleitet man den eigenen Stamm in der Entwicklung der Menschheit. Welche Bereiche treibt man voran? Tribes – Aufbruch der Menschheit ist ein Zivilisationsspiel für die ganze Familie, das auch Überraschungen zulässt. Auf dem Spielplan sind die drei

Zum Artikel

Schaben jagen – Spielkritik

Ungeziefer in der Küche? Das geht gar nicht! Als Kammerjäger befreit man die Küche von den kleinen, ungebetenen Gästen. Alleine! Denn Schaben jagen ist ein Logikspiel, das man solo bewältigt. Das kleine Spielfeld erinnert ein wenig an Schach, rein spielerisch

Zum Artikel