Kartel – Spielkritik

Dem Verlag Helvetiq scheinen es die Gangster ein wenig angetan zu haben. Nach dem tollen Bandido jagt man in Kartel als Ermittler erneut Gangsterbosse und ihre Komplizen. Zumindest so lange, bis das Gefängnis voll ist. Der innovative Schweizer Verlag kommt

Zum Artikel

Belratti – Spielkritik

Der Name Belratti erinnert ganz bewusst an Kunstfälscher Beltracchi. Und Belratti möchte die Kunstwelt ebenfalls hinters Licht führen, um seine Werke ins Museum zu bringen. Dazu muss man nichts von Kunst verstehen. Menschenkenntnisse sind von Vorteil, denn hier wird assoziiert.

Zum Artikel

Winston – Spielkritik

Die Spiele in der kleinen Helvetiq-Schachtel kommen immer kurz und knackig daher. Da macht Winston keine Ausnahme. Und wir reden hier gleich über das wichtige Thema Dackelverlängerungen. Ein Kartenspiel, das vor allem mit Kindern seinen ganzen Charme entfaltet. Dackel Winston

Zum Artikel

Woodlands – Spielkritik

Eigentlich befindet sich hinter Woodlands ein einfaches Legespiel, bei dem man Kapitel für Kapitel Struktur in den magischen Wald bringt. Die märchenhaften Geschichten verleihen dem Spiel aber etwas Besonderes und verfolgen alle ihre eigenen Ziele. Das Grundgerüst von Woodlands ist

Zum Artikel

Li-La-Laut – Spielkritik

War das nun laut oder leise? In diesem Kinderspiel schicken Geräuschemacher den Fuchs mit seinem Auto auf die Reise. Doch wohin geht die? Bei Li-La-Laut arbeiten die Kinder unbewusst am Feingefühl und bestimmen über die Lautstärke. Neun Zielkarten liegen offen

Zum Artikel

Meduris – Spielkritik

Der Fuss des Berges Meduris soll besiedelt werden. Und während die Arbeiter die passenden Rohstoffe beschaffen, fordert der Druide schnell seine Opfergaben. Wer nutzt seine Möglichkeiten besonders geschickt? Eine neue Siedlung ist keine einfache Sache. Und so arbeitet Meduris auf

Zum Artikel

Djinn – Spielkritik

Spätestens wenn der Djinn im Spiel ist, wackeln die Regeln. Hinter dem Stichspiel löst man durch geschicktes Sammeln von Karten Aufgaben und arbeitet sich immer tiefer in die Höhle zum Schatz. Das Grundspiel bei Djinn ist ein normales Stichspiel, wie

Zum Artikel

Rock the Bock – Spielkritik

Die Tickets für das Musikfestival sind begrenzt, nur noch wenige Plätze frei. Beim Kartenspiel Rock the Bock versucht man, seine Tiere noch aufs Festival zu bringen. Dabei nutzt man alle zur Verfügung stehenden Tricks. Die Tierillustrationen und die thematische Abwandlung

Zum Artikel

FusionPlay – Heroes – Spielkritik

Das Beispiel FusionPlay – Heroes zeigt: Eine misslungene Kickstarter-Kampagne muss nicht das Ende eines Spiels bedeuten. Wie Phönix aus der Asche ist das App-gesteuerte Kartenspiel auf dem Markt erschienen und hinterlässt einen tollen Eindruck. Die Helden sind da! Die Spielidee,

Zum Artikel

Schummel Hummel – Spielkritik

Schummel Hummel ist stark verwandt mit Mogel Motte. Das ist kein Zufall, denn Verlag und Autoren sind gleich. Und Mogeln ist ausdrücklich erlaubt. Erwischen lassen sollte man sich allerdings nicht. Gleich vorweg, die beiden oben genannten Spiele sind sich ähnlich.

Zum Artikel