Holmes – Spielkritik

Sherlock Holmes gegen seinen Widersacher Moriarty. Im Detektivspiel Holmes von Kosmos geht es im direkten Duell um Hinweise. Viele Personen stehen helfend zur Seite. Doch welche Kanäle will man nutzen? Ein spannendes Sammelspiel! Holmes ist ein reines 2-Personen-Spiel. In den

Zum Artikel

Klask – Spielkritik

Die Dänen waren schon immer für eine Überraschung gut. So holten sie sich 1992 die Europameisterschaft und nun das: Klask! Das abgewandelte Tischfussball-Spiel erstaunt mit einer ungewohnten Steuerung und Hindernissen. Und bringt jede Menge Spielspass. Der dänische Erfinder hat ein

Zum Artikel

Magic Triland – Spielkritik

Magic Triland, eine kleine, terrassenförmig angelegte Insel im Ozean steht im Mittelpunkt des neuen Spiels der Stiftung Brändi. Die Aufgabe ist so einfach, wie schwierig: Boten mit Ringen sollen sich bei den Alchimisten magische Perlen herstellen lassen, um dem eigenen

Zum Artikel

Matterhorn – Spielkritik

Matterhorn, ein Spiel mit den Namen DES Schweizer Wahrzeichens, wäre wohl für keinen Verlag geeigneter, als für Helvetiq. Und bevor die nun sämtliche Schweizer Wahrzeichen spielerisch abklappern, stürzen wir uns in die Steilwand und befördern die Bergsteiger nach oben auf

Zum Artikel

Chariot Race – Spielkritik

Ein Wagenrennen im Antiken Rom. Die Streitwagen stehen bereit, die Arena ist gut gefüllt. Das Startzeichen ertönt, ab sofort wird mit allen Mitteln gekämpft. Chariot Race ist zwar ein Familienspiel, doch in erster Linie ein knallhartes Rennspiel, bei dem man

Zum Artikel

Verfuxt! – Spielkritik

Der Fuchs hat das goldene Ei aus dem Hühnerstall gestohlen. Doch welcher von den Kerlen war es schon wieder? Die sehen sich auch zum Verwechseln ähnlich. Oder eben doch nicht ganz. Bei Verfuxt! suchen junge Detektive nach dem richtigen Dieb.

Zum Artikel

Die Händler von Osaka – Spielkritik

Während der Edo-Zeit läuft der Handel vor Japans Küsten heiss. Die Frachtschiffe transportieren Waren von Osaka nach Edo. Die Händler von Osaka trotzen der Schwarzen Strömung und zeigen ihr Können im grossen Tauschgeschäft. Über 100 Karten in vier Farben gibt

Zum Artikel

Deja-Vu – Spielkritik

Auch wenn man meint, so etwas noch nie gesehen zu haben: Ein Spiel mit derart einfachen Regeln gab es noch nie. Oder doch? Wer glaubt, wird hier kein schönes Ende finden. Denn bei Deja-Vu sollte man sich sicher sein, gaaanz

Zum Artikel