Karate Tomate – Spielkritik

Richtig kampffreudiges Gemüse erwartet die Spieler bei Karate Tomate. Da ist der Brokkoli aggressiv und die Karotten wehren sich und man fragt sich: Kann solches Gemüse gesund sein? Klar kann es, aber eben nur, wenn es besonders schlagkräftig ist. Karate

Zum Artikel

Space Escape – Spielkritik

Der Weltall… Unendliche Weiten… Widmen wir uns endlich einmal spielerisch dem Thema Nacktmulle. Bei Space Escape befinden sie sich gerade auf der Flucht vor den Schlangen, die in ihre Raumstation eingedrungen sind. Eine kooperative Aufgabe für die ganze Familie: Rettet

Zum Artikel

Te-Trix – Spielkritik

Vom Namen her erinnert Te-Trix an den Klassiker im Computerspielbereich. Davon hat das Würfelspiel von moses. auch eine Scheibe abgeschnitten. Dazu noch ein paar Krümel von Kriss Kross aus dem eigenen Verlag – und schon sind wir wieder mitten im

Zum Artikel

No Secrets – Spielkritik

Als schonungsloses Enthüllungsspiel wird No Secrets angepriesen. Tatsächlich geht es eindeutig in die Richtung Wahrheit oder Pflicht. Auch wenn man dabei seinen persönlichen Fragepartner im Geiste sucht, ist die eine oder andere Diskussion im Anschluss nicht aussergewöhnlich. Es gibt keine

Zum Artikel

3×8 – Spielkritik

Das Ziel ist genau definiert. Gefordert sind drei Reihen mit 8 Karten. Die müssen allerdings in aufsteigender Reihenfolge abgelegt werden. 3×8 erfordert ein wenig Planung, ein wenig Kartenglück – und hin und wieder eine geschickte Blockade. Die Vorbereitungen zu 3×8

Zum Artikel

Carpe Diem – Spielkritik

Ein Stadtviertel von Rom soll erblühen. Die Gestaltung liegt in der Hand der Spieler. Nur mit den richtigen Plättchen erfüllt man die Anforderungen der Puzzle-Aufgabe. Daher gilt: Carpe Diem – nutze den Tag! Carpe Diem hat unterschiedliche Schauplätze. Auf dem

Zum Artikel

Chiffre – Spielkritik

Der Gmeiner-Verlag setzt ja sonst auf spannungsgeladene Bücher, hat in den letzten Jahren aber immer wieder kleine Krimispiele veröffentlicht. Mit Chiffre führt er die Reihe fort. Im direkten Duell knackt man den Code des Gegenübers, am besten noch bevor die

Zum Artikel