Dackel drauf! – Spielkritik

Würfel mit Karten und ein wenig Memory. Die Bausteine für ein Spiel können ganz einfach sein – und trotzdem tierischen Spass verbreiten. Wer den Dackel mag, macht den Dackel drauf! Tiere stehen im Zentrum dieses Spielspasses, wunderschön frech illustriert von

Zum Artikel

Paku Paku – Spielkritik

Bei Paku Paku habe ich mich gleich auf grosse Recherche begeben: Wie viel frisst so ein Panda tatsächlich am Tag? Es sind zwischen 10 und 40 kg Bambus. Na, das erklärt eigentlich alles. Da muss er aufpassen, dass der Tag

Zum Artikel

Crazy Race – Spielkritik

Nachts im Museum war gestern. Was machen die Tiere nachts im Zoo? Wettrennen! Der letzte Wärter schläft, der Kurs wird ausgesteckt, die Wagen gestartet, die Tiere eingespannt. Auf geht’s – zum Crazy Race! Der Spielplan wird zusammen gesteckt und mit

Zum Artikel

TRIout! – Spielkritik

TRIout!, das ist DREIst auf dem deutschen Spielemarkt. Der deutsche Name mit der Zweideutigkeit trifft den Nagel eher auf den Kopf, als die internationale Namensgebung. Inhaltlich bleibt natürlich alles gleich: Ein Zahlen-Karten-Legespiel, bei dem die Karten möglichst schnell verschwinden sollen.

Zum Artikel

Twist Labyrinth – Spielkritik

Twist Labyrinth ist ein neues Brettspiel, das auf der Grundidee von Das verflixte Labyrinth beruht. Unter dem deutschen Namen Das verdrehte Labyrinth kann man sich schon eher vorstellen, wie das Spiel funktioniert. Denn während sich früher noch die Wegplättchen verschoben,

Zum Artikel

Color’Yam – Spielkritik

Color’Yam, das ist wieder einmal ein richtig klassisches Würfelspiel. In Deutschland unter dem Namen Kribbeln erschienen, in der Schweiz trägt es den internationalen Namen. Color’Yam ist Kniffel, ist Yatzee, ist einfach anders und doch bekannt. Wer erwürfelt sich die gesuchten

Zum Artikel