La Boca – Spielkritik

Bei La Boca wird gebaut. Nicht irgendwie, die Vorgaben sind streng und Lohn wird nur ausbezahlt, wenn man auch zeitig mit dem Bau fertig ist. Baustress nennt sich so etwas. Auf die Klötze, fertig, los! La Boca ist wieder einmal

Zum Artikel

Mucca Pazza – Spielkritik

Der Besuch vom Planeten Kuhpiter bringt ein ganz schönes Durcheinander auf die Erde. Köpfe, Bäuche und Beine aller Tiere haben sich im Spiel Mucca Pazza deutlich verschoben. Das macht nicht nur die Kuh verrückt, es lässt auch die Mitspieler verzweifelt nach

Zum Artikel

Golden Horn – Spielkritik

Bei Golden Horn führt die Schiffsreise von Venedig nach Konstantinopel – und das hin und wieder zurück. In der Hoffnung, dass die Schiffe auch sämtliche Waren heil ans Ziel bringen. Denn es lauern Piraten, fremde Schiffe und unberechenbare Winde auf

Zum Artikel

Qwixx – Spielkritik

Qwixx hat nun auch in der Schweiz einen Verlag gefunden. Gamefactory vertreibt hier das Würfelspiel von Steffen Benndorf. Ab sofort kann also um die passenden Farben gewürfelt werden. Und es ist wirklich manchmal ein Kreuz mit Qwixx. Bei Qwixx fliegen

Zum Artikel

Bora Bora – Spielkritik

Bora Bora kämpft um ein besseres Image. Nach Jahren in den Niederungen des deutschen Schlagers, holt die Südseeinsel nun zur Wiederherstellung des guten Rufes aus – mit dem Strategiespiel von Stefan Feld. Bora Bora eignet sich für erfahrene Spieler und bietet viele

Zum Artikel

Rondo – Spielkritik

Bei Rondo dreht sich alles im Kreis. In diesem Legespiel geht es um Zahlen und Farben. Mit den einfachen Regeln lässt sich das Spiel schnell erklären und sofort starten. Ein bunter Spielspass für die ganze Familie. Bei Rondo verlaufen die

Zum Artikel

YAY! – Spielkritik

YAY! ist ein schnelles Würfelspiel – quadratisch, praktisch, gut! Wem es gelingt, durch geschicktes Platzieren der Würfel, die meisten Quadrate zu erobern, dem entfährt ein eindeutiges YAY! Und schon sind wir mitten im Spiel. YAY! spielt man in einer wunderschönen, quadratischen

Zum Artikel

Takenoko – Spielkritik

Was der Gärtner im Brettspiel Takenoko aufblühen lässt, das vernichtet der niedliche Panda sofort wieder. Für die Spieler sind beide nützlich – je nach Auftrag, den sie verfolgen. So ist Takenoko eine lustige Punktejagd, die nach einigen erfüllten Aufträgen endet.

Zum Artikel