Ukuma – Spielkritik

Ukuma ist ein schnelles Spiel für Hand und Auge. Im direkten Duell sollen die eigenen Karten hinter die Linie des Mitspielers gelangen. Natürlich passend in Farbe und Form. Als Echtzeit-Duell wird Ukuma angepriesen. Die Spieler legen ihre quadratischen Karten gleichzeitig.

Zum Artikel

Arschlochkind – Spielkritik

Zartbesaitete Spieler können gleich zur nächsten Spielkritik weiterklicken, denn das neue Kartenspiel aus dem Hause Bünzlitum trieft vor schwarzem Humor. Hier geht es um das Arschlochkind, nicht mehr, aber auch nicht weniger. Vorgespurt hat ja bereits Comedian Michael Mittermeier, der

Zum Artikel

Uhu! Hai! – Spielkritik

Es gibt zahlreiche Witze zum Thema Uhu! Hai!. Doch dieses Stichspiel ist knallhart. Spielt man eine Karte Uhu oder doch besser Hai? Oder wird der Uhu unerwartet zum Hai? Nur ein ausgewogenes Spiel bringt am Ende Punkte. Bei Uhu! Hai!

Zum Artikel

Virus! – Spielkritik

Die Viren sind los – und das nicht zu knapp. Um sie vom eigenen Körper fernzuhalten, schickt man sie am besten einem Mitspieler. Der springt natürlich nicht vor Freude an die Decke. Falls er überhaupt noch springen kann. Virus! ist

Zum Artikel

Kuhle Kühe – Spielkritik

Wann habe ich wohl zuletzt eine Muhdose gesehen? Das aufdringliche Gimmick ist der heimliche Star beim Wettkampf um die besten Kuhherden. Und es müssen schon besonders Kuhle Kühe sein, um dieses Spiel zu gewinnen. Mit 6 Handkarten startet jeder Spieler

Zum Artikel

49 shades darker – Kickstarter

Der Schweizer Künstler Stefan Giger hat bereits einige Spiele im Eigenverlag veröffentlicht. Seine Spiele tragen eindeutig seine künstlerische Handschrift und sind von der Komplexität im Familienbereich angesiedelt. Zuletzt erschien mit 49 shades of grey ein Kartenspiel, das mit sämtlichen Grautönen

Zum Artikel

Misty – Spielkritik

Die Spiele in der kleinen Schachtel des Verlages Helvetiq haben eine besondere Aufmerksamkeit verdient. Seit Bandido steckt oft eine Überraschung drin. Das neueste Spiel heisst Misty. Das längliche Kartenformat ist bekannt, im Fall von Misty mit vielen einfachen Strichzeichnungen bedruckt.

Zum Artikel