Game of Trains – Spielkritik

Bei Game of Trains lässt sich thematisch nicht viel verbergen – es geht um Züge. Doch die schönen Lokomotiven sind nur Dekoration. Die Waggons müssen nämlich sortiert werden. Sind sie zwar schon, aber irgend ein Lehrling scheint den Plan verkehrt

Zum Artikel

Frantic – Spielkritik

Hinterhältig will es sein – Frantic, das Kartenspiel. Aus einer Kickstarter-Kampagne entstanden, ist es nun bereits in einer zweiten, grossen Auflage erschienen. Den Erfolg verdankt es wohl auch den einfachen Regeln, die unbestritten an UNO erinnern. Doch Frantic ärgert seine Mitspieler deutlich mehr.

Zum Artikel

TRIout! – Spielkritik

TRIout!, das ist DREIst auf dem deutschen Spielemarkt. Der deutsche Name mit der Zweideutigkeit trifft den Nagel eher auf den Kopf, als die internationale Namensgebung. Inhaltlich bleibt natürlich alles gleich: Ein Zahlen-Karten-Legespiel, bei dem die Karten möglichst schnell verschwinden sollen.

Zum Artikel

Sarkophag – Spielkritik

Unglaublich, was die alten Ägypter so alles in ihren Sarkophagen versteckten. Da findet man nicht nur Nachbars Katze schön einbandagiert, auch die Putzfrauen hielten sich so ganz schön lange. Von den witzigen Figuren sollte man sich aber nicht blenden lassen

Zum Artikel

Team Play – Spielkritik

Team Play ist ein einfaches Kartenspiel, das man in 2er-Teams spielt. Gemeinsam versucht man, seine Zahlen zu sortieren und Aufträge zu erfüllen. Die Kombinationen sind dabei ziemlich unterschiedlich, die daraus resultierenden Siegpunkte auch. Bei Team Play existieren genau zwei Kartensorten.

Zum Artikel

Color’Yam – Spielkritik

Color’Yam, das ist wieder einmal ein richtig klassisches Würfelspiel. In Deutschland unter dem Namen Kribbeln erschienen, in der Schweiz trägt es den internationalen Namen. Color’Yam ist Kniffel, ist Yatzee, ist einfach anders und doch bekannt. Wer erwürfelt sich die gesuchten

Zum Artikel

Qwinto – Spielkritik

Qwinto ist der neueste Wurf des Nürnberger-Spielkarten-Verlags. Mit seinen kleinen Spielen hat der Verlag in den letzten Jahren immer wieder überzeugt. Ein schneller Zugang und ein grosser Wiederspielreiz zeichnen die Spiele in der kleinen Schachtel aus. Ich hoffe nur, dem

Zum Artikel

Die Drachenzähne – Spielkritik

Die grossen Zähne der Drachen müssen irgendwie gepflegt werden. Einige tapfere Recken haben sich dem Problem angenommen, sie stürzen sich täglich mutig in den Rachen der Drachen und sorgen für sauberen Atem. Die Drachenzähne ist ein Spiel für mutige Ritter

Zum Artikel