Tüüt! Tüüt! – Spielkritik

Tüüt! Tüüt! ist ein rasantes Kartenspiel vom Verlag Pegasus. Die Tiere sollen möglichst schnell vor dem roten Quietsche-Auto gerettet werden. Ein Familienspiel für flinke Hände und einen schnellen Blick. Star des Spiels ist ganz klar das rote Auto, das in der Tischmitte

Zum Artikel

Activity Travel Suisse – Spielkritik

Als Partyspiel für grössere Runden ist Activity bereits bestens bekannt. Nun ist mit Activity Travel Suisse eine Schweizer Version erschienen, die handlich klein und gespickt mit Schweizer Begriffen ist. Je nach Anzahl Mitspieler werden Mannschaften gebildet. Ein verdeckter Kartenstapel liefert

Zum Artikel

Fifty Fifty – Spielkritik

Als Gratwanderung wird das Kartenspiel Fifty Fifty angepriesen. Ein Spiel voller Gegensätze – Jung und Alt, Gut und Böse, Dick und Doof, Merkel und Westerwelle. Im Spiel wird das alles symbolisiert durch Gesichtshälften, nämlich gelbe und blaue. Fifty Fifty ist einfach und schnell erklärt. Jeder

Zum Artikel

MOW – Spielkritik

Die farbenfrohen und lustigen Kühe aus dem Kartenspiel MOW sind ein echtes Highlight. Die Tiere blicken unschuldig aus den Karten. Und sofern sie nicht von zu vielen Fliegen umgeben sind, kann man den Kühen auch gelassen entgegen treten. 2009 war

Zum Artikel

Und Tschüss – Spielkritik

Es ist das erste Spiel von Martin Wallace, das von einem grösseren Verlag veröffentlicht wurde. Und Tschüss! sollte aber keine dunkle Vorahnung sein, denn verabschiedet hat sich der Spieleautor mit diesem Kartenspiel nicht – im Gegenteil. 1997 kam Und Tschüss!

Zum Artikel